Samstag, 19.08.2017

Radarwarngeräte

Artikel

Nicht betriebsbereit 16.01.2013

Radarwarngerät beschlagnahmt – Autofahrer klagt gegen Freistaat Bayern

Ein Autofahrer klagt gegen den Freistaat Bayern, weil Behörden sein Radarwarngerät im Mai vergangenen Jahres in München beschlagnahmt hatten. Der Kläger wehrt sich gegen die Zerstörung des rund 2000 Euro teuren Gerätes: Er habe es nur im Ausland nutzen wollen.

Weiterlesen
Hintergrund 16.01.2013

Radarwarngeräte in Deutschland - Das sind die Regeln

In Deutschland ist es verboten, Warngeräte für Radarfallen zu benutzen. Laut Paragraf 23 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist es Autofahrern untersagt, »ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören«.

Weiterlesen
Hintergrund 16.01.2013

Radarwarngeräte im Ausland - Das sind die Regeln

Für die Nutzung von Radarwarngeräten gibt es nach Angaben des Automobilclubs ADAC keine europaweit einheitliche Regelung.

Weiterlesen