Samstag, 19.08.2017

Prozess Neonazi Wiese

Artikel

Martin Wiese in Gemünden wegen Volksverhetzung verurteilt 09.05.2012

»Unbelehrbar« - Ein Neonazi genießt den Auftritt vor Gericht

Mar­tin Wie­se wei­gert sich. So lan­ge die Ob­jek­ti­ve auf ihn ge­rich­tet blei­ben, wird der Neo­na­zi sei­ne Ta­schen nicht aus­räu­men, sich nicht ab­tas­ten las­sen. Ein Po­li­zist ver­mit­telt, Re­por­ter las­sen ih­re Ka­me­ras sin­ken, die Si­cher­heits­kon­trol­le kann be­gin­nen. Amts­ge­richt Ge­mün­den, ges­tern kurz nach neun.

Weiterlesen
Journalisten mit Todesurteil gedroht 10.05.2012

Haftstrafe für Neonazi Martin Wiese

Der als Ter­r­o­rist vor­be­straf­te Neo­na­zi Mar­tin Wie­se ist er­neut zu ei­ner Ge­fäng­nis­s­tra­fe ver­ur­teilt wor­den. We­gen Volks­ver­het­zung, Be­dro­hung und des Ver­wen­dens von Kenn­zei­chen ver­fas­sungs­wid­ri­ger Or­ga­ni­sa­tio­nen ver­häng­te das Amts­ge­richt Ge­mün­den ges­tern ein Jahr und neun Mo­na­te Haft. Der An­walt des 36-Jäh­ri­gen kün­dig­te noch im Sit­zungs­saal Rechts­mit­tel an.

Weiterlesen
Hitler-T-Shirt und Drohung mit Volksgerichtshof 08.05.2012

Prozess gegen Neonazi Wiese in Gemünden

We­gen Volks­ver­het­zung steht der Neo­na­zi Mar­tin Wie­se am Mittwoch in Ge­mün­den vor Ge­richt. Dem 35-Jäh­ri­gen, der für den 2003 ge­plan­ten Sp­reng­stof­f­an­schlag auf das jü­di­sche Kul­tur­zen­trum in Mün­chen sie­ben Jah­re Haft ver­büßt hat, wer­den zu­dem Be­dro­hung und das Ver­wen­den von Kenn­zei­chen ver­fas­sungs­wid­ri­ger Or­ga­ni­sa­tio­nen vor­ge­wor­fen.

Weiterlesen
500 Neonazis feierten in Roden-Ansbach 18.08.2011

"Zum Tode verurteilt und erschossen" - Ermittlungen gegen Redner auf Nazi-Feier

"Die, die uns hier denunzieren, werden vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und standrechtlich erschossen" - Mit diesem Zitat hetzte der verurteilte Terrorist Martin Wiese am Samstag auf dem "4. Nationalen Frankentag" in Roden-Ansbach (Kreis Main-Spessart) gegen die versammelte Presse. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Würzburg ein Verfahren wegen dieses Ausspruchs eingeleitet.

1 Kommentar Weiterlesen
Neonazifeier in Roden-Ansbach (Kreis Main-Spessart) 14.08.2011

"Standrechtlich erschossen" - Von verbalgewaltigen Nazis und bunten Protestlern

"Diejenigen, die uns hier fotografieren und denunzieren, werden vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und standrechtlich erschossen." Was klingt wie ein Zitat aus der dunklen Vergangenheit, ist ein bejubelter Satz aus der Gegenwart. Gefallen aus dem Mund eines Neonazis mit langer Knasterfahrung am Wochenende während einer Neonazifeier in Roden-Ansbach (Kreis Main-Spessart). Doch hunderte Menschen haben ihm und seinen Gesinnungsgenossen nicht protestlos das Feld überlassen.

4 Kommentare Weiterlesen
Neonazifeier in Roden-Ansbach 13.08.2011

»Verschärfung der Lage« - Verurteilter Terrorist als Festredner

Bei der für Samstag angemeldeten Neonazifeier im Rodener Ortsteil Ansbach (Kreis Main-Spessart) wird laut Internetseite des Veranstalters der verurteilte rechte Terrorist Martin Wiese als Redner aufgeführt. Das Antifaschistische Aktionsbündnis (AAB) Nürnberg hat auf den neuen Redner der Neonazis reagiert und ruft seinerseits verstärkt zu Protesten in Ansbach und Würzburg auf.

Weiterlesen