Donnerstag, 17.08.2017

Proteste in Istanbul

Artikel

Aschaffenburg 24.06.2013

Tanzende, Stumme, Nackte

Tanz ist Teu­fels­werk - ist doch klar. Ei­ner­seits zei­gen Tän­zer bei schweiß­t­rei­ben­der Ar­beit na­tur­ge­mäß sehr viel Haut, an­de­rer­seits wir­ken sie sehr sexy, weil Tanz eben rein kör­per­lich und sinn­lich ist.

Weiterlesen
Istanbul 21.06.2013

Menschen als Medien

»Die Pin­gui­ne ha­ben mich da­zu an­ge­s­tif­tet, mich am Wi­der­stand zu be­tei­li­gen«: Mit ei­nem Spruch­band am Is­t­an­bu­ler Ge­zi-Park ha­ben Künst­ler die tür­ki­schen Nach­rich­ten­sen­der kri­ti­siert, die ei­ne Do­ku­men­ta­ti­on über Pin­gui­ne zeig­ten statt von den Pro­tes­ten in der tür­ki­schen Haupt­stadt und an­de­ren Tei­len des Lan­des zu be­rich­ten.

Weiterlesen
Kleinwallstadt 20.06.2013

»Zwischen Normalität und Krieg«

Über tür­ki­sche Märk­te bum­meln, es­sen ge­hen, Mu­se­en be­su­chen: Ein ent­spann­tes Wo­che­n­en­de in ei­ner span­nen­den Me­tro­po­le hat­te Fri­seur To­mas Kühn aus Klein­wall­stadt (Kreis Mil­ten­berg) für sei­ne Mit­ar­bei­ter ge­plant. Zum 60-jäh­ri­gen Be­ste­hen des Sa­lons ging es ver­gan­ge­nes Wo­che­n­en­de nach Is­t­an­bul, ei­ne Fach­mes­se stand auch auf dem Pro­gramm.

Weiterlesen
Aschaffenburg 21.06.2013

»Wenn eine Diktatur daraus wird, bin ich weg«

Ein Deut­scher in der Tür­kei zeigt of­fen sei­ne So­li­da­ri­tät für die Pro­tes­te: Se­bas­ti­an Berg­mann stammt aus Gold­bach und stu­diert Po­li­tik­wis­sen­schaf­ten, So­zio­lo­gie und In­ter­na­tio­na­le Be­zie­hun­gen. Seit ei­nem Jahr lebt der 22-Jäh­ri­ge in Is­t­an­bul und ist dort Stu­dent an der Yil­diz Uni­ver­si­tät so­wie Prak­ti­kant bei der Tür­ki­schen Han­dels­kam­mer.

3 Kommentare Weiterlesen
Gast­bei­trag von Se­bas­ti­an Berg­mann 22.06.2013

Aus einem Nebeneinander wurde Spaltung

Die Sonne brennt heiß auf Istanbuler Straßen dieser Tage. Im Istanbuler Stadtteil Nisantasi/Osmanbey sitzt eine Frau im Minirock, Anfang 20 und nippt genüsslich an ihrem Kaffee. Der Stadtteil ist dafür bekannt, offen, mondän, so ganz anders zu sein, als es das gängige Bild der Türkei ist.

Weiterlesen