Donnerstag, 17.08.2017

Pornostream Abmahnungen

Artikel

Multimedia 30.12.2014

Pornostream-Abmahner Urmann ist kein Anwalt mehr

Ein Jahr nach der Redtube-Welle

Noch vor einem Jahr verursachten Rechtsanwalt Thomas Urmann und seine Kanzlei Urmann und Collegen (U+C) eine große Welle mit massenhaften Abmahnungen. Nun hat Thomas Urmann seine Zulassung als Anwalt verloren, wie verschiedene Medien melden.

Weiterlesen
Augsburg 01.09.2014

Abmahnanwalt Urmann droht Verlust der Zulassung

Verurteilt wegen Insolvenz-Verschleppung

Thomas Urmann, der Mann der durch seine Abmahnungen gegen angebliche Porno-Streaming-Nutzer des Kanals Redtube im Dezember 2013 auffiel, droht nun seine Zulassung als Anwalt zu verlieren.

Weiterlesen
Ermittlungen wegen Erpressung und Betrug 28.01.2014

Spieß umgedreht: Klagen gegen die Pornostream-Abmahner

Im Dezember schreckten tausende Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverstöße Internetnutzer auf. Die Anwaltskanzlei Urmann und Collegen (U+C) verlangte im Auftrag der "The Arcive AG" 250 Euro für das Ansehen eines Pornovideos. Jetzt hat das Amtsgericht Köln seine Entscheidung korrigiert: Dem Antrag von "The Archive AG" auf Herausgabe der Klarnamen zu IP-Adressen hätte nicht stattgegeben werden dürfen. Zudem müssen sich U+C mit einer Anzeige wegen schwerer Erpressung herumschlagen.

Weiterlesen
Köln 28.01.2014

Abmahnwelle: Etappensieg für Betroffene

Das Köl­ner Land­ge­richt schwenkt im Fall der Mas­sen­ab­mah­nun­gen we­gen an­geb­li­chen Por­no-Schau­ens im In­ter­net um. Be­trof­fe­ne hat­ten bei dem Ge­richt Be­schwer­de ge­gen die Her­aus­ga­be ih­rer Da­ten ein­ge­legt. Die­sen Be­schwer­den gab ei­ne Zi­vil­kam­mer des Ge­richts statt, wie das Ge­richt am Mon­tag mit­teil­te.

Weiterlesen
Hamburg 08.01.2014

Bundesregierung: Streaming zulässig

Die Bun­des­re­gie­rung hält das An­schau­en von Vi­deo­st­reams aus dem In­ter­net für zu­läs­sig. »Das rei­ne Be­trach­ten« ei­nes Vi­de­os oh­ne Her­un­ter­la­den sei »ur­her­be­recht­lich un­be­denk­lich«, zi­tier­te »Spie­gel On­li­ne« ges­tern aus ei­ner Ant­wort des Bun­de­s­in­nen­mi­nis­te­ri­ums auf ei­ne par­la­men­ta­ri­sche An­fra­ge der Links­frak­ti­on. An­lass der Fra­gen wa­ren Ab­mah­nun­gen für Nut­zer des Por­no-Por­tals Redtu­be.

Weiterlesen
Wichtig für Abgemahnte im Fall U+C 07.01.2014

Bundesregierung hält Streaming von Internetvideos für unbedenklich

Die Bundesregierung hält das Anschauen von Videostreams aus dem Internet für zulässig. »Das reine Betrachten« eines Videostreams ohne Herunterladen sei »urherberechtlich unbedenklich«, zitierte »Spiegel Online« am Dienstag aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion. Anlass der Fragen waren Abmahnungen für Nutzer des Porno-Portals Redtube.

Weiterlesen
Neues zur Pornostream-Abmahnwelle 23.12.2013

Redtube gegen The Archive AG - Keine weiteren Abmahnungen

Die Gegenwehr gegen die Abmahnungsschreiben der Kanzlei Urmann und Collegen (U+C) rollt weiter. Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, hat die Internetplattform Redtube nun beim Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen den Rechteverwerter The Archive AG erwirkt. Dies hat zur Folge, dass die Regensburger Kanzlei U+C vorerst keine weitere Abmahnungen im Auftrag von The Archive AG mehr verschicken darf.

Weiterlesen
Aschaffenburg 21.12.2013

Abmahnung wegen Pornostreams - Gegenwehr läuft

Zehn­tau­sen­de von Ab­mah­nun­gen der An­walts­kanz­lei Ur­mann und Col­le­gen (U+C) ha­ben in der ver­gan­ge­nen Wo­che die In­ter­net­nut­zer ver­un­si­chert. Die Kanz­lei hat­te 250 Eu­ro von den Be­trof­fe­nen und die Un­ter­zeich­nung ei­ner Un­ter­las­sung­s­er­klär­ung ge­for­dert. Grund war das an­geb­li­che An­se­hen ei­nes Por­no­vi­de­os auf der Platt­form Redtu­be. Jetzt läuft die Ge­gen­wehr.

Weiterlesen
Abmahnungen wegen Pornostreams 18.12.2013

Abmahnungen wegen Pornostreams – Gegenwehr läuft an

Zehntausende von Abmahnungen der Anwaltskanzlei Urmann und Collegen (U+C) haben in der vergangenen Woche die Internetnutzer verunsichert. Grund war das angebliche Ansehen eines Pornovideos auf der Plattform Redtube. Jetzt läuft die Gegenwehr.

1 Kommentar Weiterlesen
Ermittlungsverfahren eröffnet 18.12.2013

Staatsanwaltschaft prüft Massenabmahnungen wegen Porno-Streaming

Nach der Abmahnwelle gegen Nutzer von Pornoseiten im Netz kommt neue Bewegung in dem Fall. Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft Köln ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt – und könnte damit die Abmahner selbst im Visier haben.

Weiterlesen
Abmahnung wegen Pornostreams 16.12.2013

Verdacht: Zwangsumleitung zu Porno-Seiten

Die Abmahnwelle gegen Nutzer der Pornoangebote von Redtube soll nur der Anfang weiterer rechtlicher Schritte sein. Doch wie die IP-Adressen der Nutzer überhaupt ermittelt wurden, liegt weiterhin im Dunkel. Experten haben den Verdacht, dass dabei getrickst wurde.

Weiterlesen
Subtil unter Druck gesetzt 12.12.2013

Anruf bei U+C: "Die Polizei wird sagen, dass alles rechtens ist"

Viele Fragen, wenig Antworten. Was liegt für U+C-Abgemahnte näher, als erst einmal bei denen nachzufragen, die ihnen den Brief geschickt haben. Diese Idee hatten offenbar viele Betroffene: Die Leitung der Kanzlei ist erstmal besetzt. Doch wird man erstmal durchgestellt, hat die Dame am anderen Ende der Leitung einige interessante Aussagen parat. Hier das Protokoll unseres Selbstversuchs...

Weiterlesen
Subtil unter Druck gesetzt 12.12.2013

Anruf bei U+C: "Die Polizei wird sagen, dass alles rechtens ist"

Viele Fragen, wenig Antworten. Was liegt für U+C-Abgemahnte näher, als erst einmal bei denen nachzufragen, die ihnen den Brief geschickt haben. Diese Idee hatten offenbar viele Betroffene: Die Leitung der Kanzlei ist erstmal besetzt. Doch wird man erstmal durchgestellt, hat die Dame am anderen Ende der Leitung einige interessante Aussagen parat. Hier das Protokoll unseres Selbstversuchs...

3 Kommentare Weiterlesen
Aschaffenburg 11.12.2013

Abgemahnt? - »Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen«

Mehr als 10 000 Ab­mah­nun­gen we­gen des An­se­hens ei­nes Por­no­vi­de­os auf der In­ter­net­sei­te Redtu­be hat die An­walts­kanz­lei Ur­mann und Col­le­gen (U+C) an In­ter­net­kun­den der Te­le­kom ver­schickt. Auch vie­le Main-Echo-Le­ser hat­ten die­se Brie­fe in ih­rem Kas­ten. Hier sind die wich­tigs­ten Fra­gen und Ant­wor­ten zum The­ma:

Weiterlesen
Aschaffenburg 11.12.2013

Gefangen in der Abmahnfalle

Ei­ne Ab­mahn­wel­le schwappt durch Deut­sch­land: Tau­sen­de In­ter­net-Nut­zer ha­ben in den ver­gan­ge­nen Ta­gen Post von der Re­gens­bur­ger An­walts­kanz­lei Ur­mann + Col­le­gen (U + C) be­kom­men. Da­rin wer­den sie ab­ge­mahnt und we­gen ei­ner Ur­he­ber­rechts­ver­let­zung auf­ge­for­dert, ei­ne Un­ter­las­sung­s­er­klär­ung ab­zu­ge­ben.

Weiterlesen
Kommentar von Christina Müller zur Abmahnung 11.12.2013

Sehr fragwürdiges Vorgehen

Es ist ein ein­träg­li­ches Ge­schäfts­mo­dell, das An­walts­kanz­lei­en wie die Re­gens­bur­ger U+C seit ge­rau­mer Zeit für sich ent­deckt ha­ben: Men­schen mit Ab­mah­nun­gen un­ter Druck set­zen, am bes­ten zu pi­kan­ten The­men wie Por­no­gra­fie. Dann dar­auf ver­trau­en, dass ein gu­ter Pro­zent­satz der Be­trof­fe­nen still­schwei­gend zah­len wird.

Weiterlesen
Dringende Warnung von falscher E-Mail 10.12.2013

VORSICHT! Trittbrettfahrer bei U+C-Abmahnung

Neben den Abmahnbriefen der Anwaltskanzlei Urmann + Collegen kursieren seit heute auch zahlreiche E-Mails ähnlichen Inhalts. Auch hier werden Internetnutzer wegen angeblich illegal heruntergeladener Dateien abgemahnt und zu einer Zahlung aufgefordert.

Weiterlesen
Aschaffenburg 10.12.2013

Abgemahnt wegen Pornostream

Ei­ne Wel­le von Ab­mahn­brie­fen der An­walts­kanz­lei U+C schwappt durch die Re­pu­b­lik. Ur­mann und Col­le­gen stel­len In­ter­net­nut­zern 250 Eu­ro in Rech­nung, weil die­se den St­ream ei­nes Por­no­vi­de­os auf der Platt­form Redtu­be an­ge­se­hen ha­ben sol­len.

Weiterlesen