Mittwoch, 18.10.2017

Pferdefleisch-Skandal

Artikel

Als Rindfleisch deklariert 12.04.2013

50 000 Tonnen Schummelfleisch? - Regionale Firmen gelassen

37 Ki­lo­me­ter lang wä­re die Ko­lon­ne mit 2000 Last­wa­gen, wür­de man ver­su­chen, 50 000 Ton­nen Pfer­de­f­leisch auf ein­mal zu trans­por­tie­ren. So viel soll ein nie­der­län­di­scher Großh­änd­ler seit mehr als zwei Jah­ren an 500 Be­trie­be in ganz Eu­ro­pa, un­ter an­de­rem an mehr als 100 deut­sche Fir­men, aus­ge­lie­fert ha­ben.

1 Kommentar Weiterlesen
Kommentar von Jens Raab 12.04.2013

Der große Selbstbetrug

Wer Pfer­de- als Rind­f­leisch ver­kauft, noch da­zu ton­nen­wei­se, muss na­tür­lich be­straft wer­den: Das ist sch­ließ­lich Be­trug, auch wenn von Pfer­de­f­leisch grund­sätz­lich kei­ne Ge­sund­heits­ge­fahr aus­geht - ganz im Ge­gen­teil: Es ist be­son­ders ma­ger. Aber man möch­te schon wis­sen, wenn man es isst.

Weiterlesen
Pferdefleisch-Skandal 18.02.2013

Bayerns Gesundheitsminister: Härtere Strafen für Fleischbetrug

Bayerns Gesundheitsminister Marcel Huber (CSU) spricht sich für härtere Strafen gegen die falsche Deklaration von Lebensmitteln aus.

2 Kommentare Weiterlesen
Pferdefleisch-Skandal 18.02.2013

Erste Probenergebnisse werden erwartet

Im Skandal um Lebensmittel mit nicht deklariertem Pferdefleisch sollen heute (Montag) in Hessen erste Untersuchungsergebnisse von Proben vorliegen.

Weiterlesen
Ende desSkandals ist nicht in Sicht 16.02.2013

Pferdefleisch: Künast fordert Meldepflicht – EU will Gentests

Von einer verdächtigen Lasagne mit möglicherweise nicht deklariertem Pferdefleisch sind 179 000 Packungen nach Deutschland geliefert worden.

Weiterlesen
Ergebnis von Untersuchungen 15.02.2013

Pferdefleisch-Lasagne erreicht Bayern

Der Skandal um falsch deklarierte Lasagne mit Pferdefleisch hat Bayern erreicht. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen hat in mehreren Proben Spuren von Pferdefleisch in Lasagne entdeckt. Derweil tauchen immer mehr falsch deklarierte Produkte bei führenden Discountern auf. Hunderttausende Packungen müssen vernichtet werden.

Weiterlesen
Stimmen aus unserer Region zum Pferdefleisch-Skandal 15.02.2013

Supermarktler schweigen – Metzger schimpfen – Pferdemetzger profitiert

Der Pfer­de­f­leisch-Skan­dal hat Deut­sch­lands Su­per­markt­ket­ten er­reicht. Auch Bayern könnte betroffen sein, Untersuchungsergebnisse gibt es am Freitag. Was sagen Supermarkt-Mitarbeiter in unserer Region? Nichts. Metzger werden deutlicher. Und ein Pferdemetzger aus dem Kreis Aschaffenburg profitiert vom Skandal. (Mit Abstimmung: Ist »Billigmentalität« der Verbraucher Schuld an Skandalen wie dem Pferdefleisch-Skandal?

4 Kommentare Weiterlesen
Untersuchung 14.02.2013

Möglicherweise Pferdefleisch-Lasagne in Bayern

Lasagne mit Pferdefleisch ist möglicherweise auch nach Bayern gelangt. »Wir haben in einem Kühllager so etwas noch feststellen können. Wir haben vor, diese Proben zu untersuchen – Ergebnisse werden morgen erst kommen«, sagte Gesundheitsminister Marcel Huber (CSU) am Donnerstag dem Radiosender Antenne Bayern.

Weiterlesen

Artikel