Mittwoch, 18.10.2017

Olympia 2012 in der Region

Artikel

Alexander Leipold, Karlstein, Jannis Zamanduridis, Krombach 28.07.2012

»Keiner fährt hin, um nur dabei zu sein«

Als sich die deut­schen Olym­pia-Rin­ger vor we­ni­gen Wo­chen in Mainz-Lau­ben­heim den Me­di­en prä­sen­tier­ten, war das In­ter­es­se ver­hal­ten: Au­ßer un­se­rer Zei­tung wa­ren nur noch zwei, drei an­de­re Blät­ter ge­kom­men, das öf­f­ent­lich-recht­li­che Fern­se­hen hat­te sei­ne Se­qu­en­zen schon vor­ab ge­dreht.
Auf das We­sent­li­che kon­zen­trie­ren

Weiterlesen
Otto Becker, Großostheim, bei Olympischen Spielen 24.07.2012

»Es muss auf den Punkt alles passen«

Ot­to Be­cker wirkt am Te­le­fon ru­hig und nach­denk­lich. We­ni­ge Ta­ge vor dem Ab­flug nach Lon­don am kom­men­den Wo­che­n­en­de ist es die Ru­he vor dem Sturm: Er nutz­te in der ver­gan­ge­nen Wo­che die Zeit bei der Fa­mi­lie, »für ein paar ru­hi­ge­re Stun­den, um den Kopf frei zu be­kom­men«.

Weiterlesen
Wolfgang Dillmann, Aschaffenburg, bei Olympischen Spielen 26.07.2012

Seit 13 Jahren mit den Paddlern unterwegs

Wenn bei den XXX. Olym­pi­schen Spie­len in Lon­don Ath­le­ten aus al­ler Welt um Me­dail­len kämp­fen, ist auch ein Be­t­reu­er aus dem Hei­mat­ge­biet ver­t­re­ten. Dr. Wolf­gang Dill­mann, seit 1986 in Aschaf­fen­burg als In­ter­nist und Ga­stro­en­tero­lo­ge tä­tig, ist Mann­schafts­arzt des deut­schen Ka­nu-Na­tio­nal­teams. Er küm­mert sich be­reits seit 13 Jah­ren um klei­ne­re und grö­ße­re Ver­let­zun­gen der Padd­ler.

1 Kommentar Weiterlesen
Fabienne Kohlmann, Karlstadt, bei Olympischen Spielen 25.07.2012

In London dabei, doch der Platz in der Staffel ist nicht sicher

Der Be­such des Fes­ti­vals in Karl­stadt am Wo­che­n­en­de muss­te ein­fach trotz Olym­pia­vor­be­rei­tung für Leicht­ath­le­tin Fa­bi­en­ne Kohl­mann von der LG Karl­stadt-Gam­bach-Lohr sein.

Weiterlesen
Michael Fuchs, Lengfurt, bei Olympischen Spielen 24.07.2012

Die Ausdauer wird belohnt

Der Weg nach Lon­don schi­en un­end­lich weit. Mi­cha­el Fuchs hat in zwölf Mo­na­ten 26 in­ter­na­tio­na­le Tur­nie­re auf vier Kon­ti­nen­ten spie­len müs­sen, ne­ben­bei 16 Par­ti­en für den Bun­des­li­gis­ten Saar­brü­cken-Bi­sch­mis­heim. Es gab Er­fol­ge und Rück­schlä­ge. Bis An­fang Ju­ni klar war: Der Olym­pia-Traum des 30-jäh­ri­gen Leng­fur­ters geht erst­mals in Er­fül­lung.

Weiterlesen
Irina Mikitenko, Freigericht, bei Olympischen Spielen 24.07.2012

Die Reife für olympisches Edelmetall

Es ist ein lan­ger Traum, den sich Iri­nia Mi­ki­ten­ko am 5. Au­gust er­fül­len will: der Ge­winn ei­ner olym­pi­schen Me­dail­le. »Ich weiß, dass es schwer wird«, sagt die Ma­ra­thon­läu­fe­rin des SC Geln­hau­sen in An­be­tracht der star­ken afri­ka­ni­schen Kon­kur­renz. Aber für ei­nen Sport­ler sei der Ge­winn ei­ner Me­dail­le bei Olym­pia nun ein­mal ei­ner der größ­ten An­trie­be.

Weiterlesen
Björn Hübner, Werbach, bei Olympischen Spielen 24.07.2012

Nicht nur zufällig bei Olympia

Tief­sta­peln ist Björn Hüb­ners Sa­che nicht. »Un­ser Ziel ist auf je­den Fall ei­ne Me­dail­le«, sagt der 26-jäh­ri­ge Säb­el­f­ech­ter aus Wer­bach (Land­kreis Tau­ber­bi­schofs­heim). Am liebs­ten hät­te er am 3. Au­gust aber Gold um den Hals bau­meln. »Wir kön­nen je­den schla­gen, wir ha­ben in die­sem Jahr schon je­den ge­schla­gen«, weiß Hüb­ner um die Stär­ke der jun­gen deut­schen Säb­el­mann­schaft.

Weiterlesen

Artikel