Donnerstag, 17.08.2017

Masern

Artikel

Kleine Angelina wurde in wenigen Wochen zum Pflegefall 29.07.2013

Nach Masern-Infektion dem Tod geweiht

Vor drei Jahren kletterte die heute sieben Jahre junge Angelina Rentschler aus Kleinostheim auf Bäume, war beim Turnen im Kindergarten kaum zu bändigen. Plötzlich am März 2011: Angelina fiel immer häufiger hin, vergaß Dinge, hörte auf zu sprechen. Wenige Wochen später war sie an den Rollstuhl gefesselt. Ihre Schwerbehinderung ist eine Spätfolge der Masern. Es gibt keine Heilung, sie wird daran sterben.

Weiterlesen
Mediziner aus der Region sprechen sich dafür aus 27.07.2013

Wird die Masernimpfung bald zur Pflicht?

In der DDR war sie bis 1989 Pflicht: die Impfung gegen Masern. Und in den USA sind die Masern ausgerottet – dank der dort geltenden Impfpflicht. Dort werden überhaupt nur geimpfte Kinder zur Schule zugelassen. Der Freistaat Bayern belegt im bundesweiten Vergleich den letzten Platz bei der Masern-Impfung. In der Politik wird das Thema kontrovers diskutiert.

Weiterlesen
Kommentar zu Masern-Impfungen 27.07.2013

Aufklärung statt Zwang

Diejenigen, die in der DDR groß geworden sind, erinnern sich noch gut daran: verpflichtende Massenimpfungen. In einer langen Reihe warteten sie, bis sie von weißbekitteltem Personal aufgefordert wurden, den rechten Arm frei zu machen, in den dann eine Substanz gespritzt wurde. Jeder wurde geimpft und keiner fragte danach, was man injiziert bekam.

Weiterlesen
Was Befürworter und Gegner denken 27.07.2013

Verhamlosen oder Dämonsieren?

Masern: harmlose Kinderkrankheit oder ernsthafte Erkrankung, die schwere Komplikationen hinter sich ziehen kann?Auf der einen Seite gibt es die schulmedizinische Sicht, die ganz klar für eine Masernimpfung votiert.

Weiterlesen
Hohe Rate von teilweise tödlichen Komplikationen 19.07.2013

»Masern sind keine harmlose Erkrankung«

Der Vi­ro­lo­ge Be­ne­dikt Weißbrich hat über die Spät­fol­gen schwe­rer Ma­sern­fäl­le ge­forscht, er ar­bei­tet an der Uni­ver­si­tät Würz­burg und ist ein kla­rer Be­für­wor­ter von Imp­fun­gen ge­gen Ma­sern. Bet­ti­na Knel­ler hat den Me­di­zi­ner zum Pro und Con­t­ra Ma­sern­imp­fung be­fragt.

Wie ge­fähr­lich sind Ma­sern denn tat­säch­lich?

Weiterlesen
Hintergrund 27.07.2013

Fünftel der Deutschen fehlt Impfschutz

Je­der fünf­te Er­wach­se­ne in Deut­sch­land ist ei­ner Um­fra­ge zu­fol­ge nicht ge­gen Ma­sern ge­impft. 21 Pro­zent ha­ben dem­nach kei­nen Impf­schutz ge­gen das Vi­rus, 12 Pro­zent wis­sen es nicht. Das er­gab ei­ne Um­fra­ge des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts You­Gov. 67 Pro­zent der Be­frag­ten ga­ben an, ge­gen Ma­sern ge­impft zu sein. Nach auf­fäl­li­gen Ma­sern-Aus­brüchen vor al­lem in Bay­ern und Ber­lin prüft das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um, wie die Aus­b­rei­tung der hoch­an­ste­cken­den Krank­heit ver­rin­gert wer­den kann.

Weiterlesen