Sonntag, 20.08.2017

Markus- und Michaeli-Markt

Artikel

Schöllkrippener Markus- und Michaeli-Markt 20.04.2012

Zum 125. Mal lockt das Markttreiben

1950 lud die Markt­ge­mein­de auf An­re­gung des ört­li­chen Ver­kehrs­ve­r­eins erst­mals wie­der nach dem Krieg zum Früh­jahrs­markt, dem »Mar­kus-Markt«, ein, der vom 23. bis 25. April ge­fei­ert wur­de. Mar­kus-Markt wur­de er des­halb ge­nannt, weil die Mar­ku­s­pro­zes­si­on von al­ters her aus Klein­kahl nach Ernst­kir­chen führ­te und die Sc­höllkrip­pe­ner an die­sem Tag schon früh­er Ver­kaufs­stän­de auf­ge­s­tellt hat­ten.

Weiterlesen
Schöllkrippener Markus- und Michaeli-Markt 20.04.2012

Rainer Skok, der Meister des Marktes

Markt­meis­ter Rai­ner Skok hat 1990 den Pos­ten nach Nor­bert Feld, Karl-Pe­ter Seitz und Al­f­red Bein­hau­er über­nom­men. Nach 22 Jah­ren er­le­digt er die Ar­beit mit ei­ner »ge­wis­sen Rou­ti­ne«, bei sei­nem Amt­s­an­tritt war es tur­bu­len­ter:

Weiterlesen
Schöllkrippener Markus- und Michaeli-Markt 20.04.2012

Das Bürgermeister Reiner Pistner über die Feste

Über Höhen und Tiefen, über Aushängeschilder, über Innovationsbereitschaft: Der Schöllkrippener Bürgermeister Reiner Pistner über die Märkte in seiner Marktgemeinde.

Weiterlesen
Schöllkrippener Markus- und Michaeli-Markt 20.04.2012

Faszinierender Viehmarkt

Als Be­t­rei­ber des Fest­zel­tes beim Mar­kus­markt agier­te lan­ge Zeit der Sc­höllkrip­pe­ner Ge­sang­ve­r­ein. Nach 2010 ha­ben die Sän­ger aus wirt­schaft­li­chen und Al­ters­grün­den die­se Auf­ga­be nie­der­ge­legt. Den Zelt­be­trieb bei den Mi­chae­li-Märk­ten im Ok­tober über­nimmt wei­ter­hin der Sc­höllkrip­pe­ner Sport­ve­r­ein (SV). Hel­mut Ro­sen­ber­ger, Eh­ren­vor­sit­zen­der des Ge­sang­ve­r­eins, er­in­nert sich:

Weiterlesen