Montag, 23.10.2017

Lehmgrube Großostheim

Artikel

Großostheim 08.04.2015

Nach dem Unglück von 2012: Ein Stein erinnert an Kim

Tödlicher Unfall bei Großostheim

Den sch­lich­ten Na­tur­stein im Großost­hei­mer Hohl­weg Sp­ren­ken­hoh­le ziert ein fi­li­gra­nes Blatt aus Me­tall. Dar­auf steht: »An die­ser Stel­le wur­de das Mäd­chen Kim Ka­th­rin Höf­lich im zar­ten Al­ter von fünf Jah­ren von ei­nem her­un­ter bre­chen­den Lehm­bro­cken er­schla­gen.« Am Di­ens­tag hat Dia­kon Ste­fan Mül­ler den Ge­denk­stein im klei­nen Kreis ge­seg­net.

Weiterlesen
Großostheim 09.09.2014

Wieder Führungen durch die Sprenkenhohle

Was ist ei­gent­lich aus der Sp­ren­ken­hoh­le ge­wor­den, nach­dem sich dort vor 47 Mo­na­ten ein töd­li­cher Un­fall er­eig­net hat­te? Hart­mut Ha­sen­kopf vom Geo­na­tur­park Berg­stra­ße-Oden­wald un­ter­nimmt seit die­sem Jahr wie­der Füh­run­gen -  zu­letzt im Rah­men des Großost­hei­mer Füh­rungs­net­zes mit 40 Wan­de­rern.

Weiterlesen
Großostheim 07.02.2014

Sprenkenhohle ab April wieder offen

Die Sp­ren­ken­hoh­le wird nach knapp zwei­jäh­ri­ger Sper­rung vor­aus­sicht­lich im April wie­der für Spa­zier­gän­ger frei­ge­ge­ben. Bei ei­ner Ab­nah­me­be­ge­hung zwi­schen Ge­mein­de­ver­wal­tung, Gu­t­ach­ter und Na­tur­schutz­be­hör­de En­de Ja­nuar sei­en wei­te­re Si­che­rungs­maß­nah­men ab­ge­stimmt wor­den, die bis En­de März er­le­digt sein sol­len, teil­te Großost­heims Ge­schäfts­lei­ter Alex­an­der Schaad mit.

Weiterlesen
Großostheim 04.11.2013

Reithallenweg erhält Betonschutz

Der Reit­hal­len­weg wird im Be­reich der Sp­ren­ken­hoh­le zu­sätz­lich mit Be­ton­schutz­wän­den auf ei­ner Län­ge von 132 Me­tern ge­si­chert, hat der Großost­hei­mer Bau­aus­schuss ge­gen drei Stim­men be­sch­los­sen. Durch Lehm­ab­brüche ist die Hoh­le stel­len­wei­se bis auf 50 Zenti­me­ter an den Weg her­an­ge­rückt. Fahr­zeu­ge, die auf die Ban­ket­te fah­ren, dro­hen in die Hoh­le zu stür­zen.

Weiterlesen
Großostheim 22.07.2013

Erosion in der Sprenkenhohle setzt sich fort

Die Ero­si­on in der Sp­ren­ken­hoh­le setzt sich un­ge­b­remst fort. Jetzt be­droht sie an ei­ni­gen Stel­len den Weg zur Reit­hal­le, der dort in ab­seh­ba­rer Zeit ein­zu­stür­zen droht und dann kom­p­lett ge­sperrt wer­den müss­te.

Weiterlesen
Gutachten zu Sicherheit der Großostheimer Hohlwege 08.09.2012

Experte: Weitere Felsstürze möglich

Wie sicher sind die vielen natürlichen Steilwände in und um Großostheim? Vier Monate nach dem Tod einer Fünfjährigen, die in der Sprenkenhohle von einem Lehmbrocken erschlagen wurde, liegt nun ein geologisches Gutachten zu dieser Frage vor.

Weiterlesen
Nach Tod eines Mädchens an »Sp­ren­kel­hoh­le« Großostheimer Hohlweg 07.09.2012

Geologe warnt vor weiteren Gefahren

Im Mai dieses Jahres hat ein Lehmbrocken in Großostheim (Kreis Aschaffenburg) eine Fünfjährige erschlagen. Der tragische Tod des kleinen Mädchens entsetzte die Region. Ein Geologe begutachtete das Gebiet - nun hat er seine Ergebnisse vorgestellt. Er warnt vor weiteren Gefahren durch die Steilwand.

Weiterlesen
Lehmbrocken erschlägt Fünfjährige 17.05.2012

Großostheim will mehrere Steilwände prüfen

Nach dem Tod ei­nes fünf­jäh­ri­gen Mäd­chens in der Großost­hei­mer Sp­ren­kel­hoh­le will die Ge­mein­de auch die Si­cher­heit an­de­rer Hohl­we­ge über­prü­fen. Das si­cher­te Hauptamts­lei­ter Alex­an­der Schaad zu, nach­dem in der Ge­mein­de­rats­sit­zung am Di­ens­ta­g­a­bend an­ge­regt wur­de, nicht nur die Sta­bi­li­tät der Steil­wän­de in der Sp­ren­kel­hoh­le zu be­wer­ten, son­dern auch die Ge­fahr von Ab­brüchen an an­de­ren For­ma­tio­nen.

Weiterlesen
Lehmbrocken erschlägt Fünfjährige 17.05.2012

Abschied vom verunglückten Kind

In ei­ner be­we­gen­den Trau­er­fei­er auf dem Großost­hei­mer Park­fried­hof ha­ben ges­tern rund 300 Men­schen Ab­schied von der Fünf­jäh­ri­gen ge­nom­men, die auf ei­nem Kin­der­gar­ten­aus­flug töd­lich ver­un­glückt ist. Wäh­rend sich die Trau­er­gäs­te in die Kon­do­lenz­bücher ein­tru­gen, lie­fen in der Aus­seg­nungs­hal­le meh­re­re Pop­mu­sik-Ti­tel, die dem Mäd­chen of­fen­bar ge­fal­len hat­ten.

Weiterlesen
Nach Tod eines Mädchens an »Sp­ren­kel­hoh­le« Großostheimer Hohlweg 14.05.2012

Nicht das erste Unglück - Vor Jahren verschüttet Erdreich drei Kinder

Hät­te das sch­reck­li­che Un­glück von Großost­heim, bei dem ei­ne Fünf­jäh­ri­ge in der »Sp­ren­kel­hoh­le« den Tod fand, ver­hin­dert wer­den kön­nen? Ja, mei­nen ei­ni­ge Le­ser un­se­rer Zei­tung: durch Sper­ren oder Warn­hin­wei­se. Sch­ließ­lich ha­be das schwe­re Un­glück von 1984, bei dem drei Jun­gen in dem Hohl­weg von Erd­mas­sen ver­schüt­tet wur­den, doch ge­zeigt: Die bis zu acht Me­ter ho­hen Lehm-Steil­wän­de sind le­bens­ge­fähr­lich.

30 Kommentare Weiterlesen
Lehmbrocken erschlägt kleines Mädchen 12.05.2012

»Ein unbeschreibliches Unglück«

In der Soh­le des Hohl­wegs er­obern Brenn­nes­seln ve­r­ein­zelt den Pfad, oben auf den me­ter­ho­hen Steil­wän­den rechts und links hal­ten Bäu­me die Son­ne ab. Die Vö­gel zwit­schern, Pfer­de wie­hern. Der Idyl­le im Sü­den Großost­heims stellt sich ein rot-wei­ßer Bau­zaun in den Weg: Hin­ter der Ab­sper­rung lie­gen meh­re­re Lehm­bro­cken. Ei­ner von ih­nen hat­te sich am Don­ners­tag aus der Wand ge­löst und ei­n fünf Jahre junges Mdchen er­schla­gen.

Weiterlesen
Tragödie beim Kindergartenausflug 11.05.2012

Gesteinsbrocken erschlägt Fünfjährige in Lehmgrube bei Großostheim

Ein fünfjähriges Mädchen ist am Donnerstagnachmittag in einer Lehmgrube bei Großostheim im Bereich der Sprenklerhöhle am "Wendelinus" tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei wurde das Kind von einem Gesteinsbrocken erschlagen. Das Mädchen war mit seiner Kindergartengruppe auf einem Ausflug in der Nähe der Reithalle im Süden der Bachgaugemeinde.

Weiterlesen

Artikel