Montag, 23.10.2017
Legal Highs Pano

Legal Highs

Hochgefährlich und alles andere als legal: Legal Highs - Rausch aus dem Chemiebaukasten

Artikel

Aschaffenburg 07.05.2016

VIDEOBERICHT: "Legal Highs" – Illegal und hochgefährlich

Ein Selbstversuch

Verkäufer von "Legal HIghs" suggerieren die Ungefährlichkeit dieser Rauschmittel. Das Gegenteil ist Realität. Die auch Badesalze oder Kräutermischungen genannten Drogen können Böses bewirken. Dass sie zudem alles andere als legal sind, zeigt Main-Echo-Redakteurin Katrin Filthaus in ihrem Selbstversuch. Ein Videobericht:

Weiterlesen
Aschaffenburg 05.05.2016

Gesetz gegen tödliche "Legal HIghs": Das sagen Experten aus der Region

Erster Schritt

Ein 26 Jah­re al­ter Mann wird von sei­nen An­ge­hö­ri­gen le­b­los in sei­nem Zim­mer im Kreis Aschaf­fen­burg ge­fun­den. Der Not­arzt kann nur noch sei­nen Tod fest­s­tel­len, die Kri­po er­mit­telt. Sch­nell gibt es ers­te Hin­wei­se, dass er nach dem Kon­sum ei­ner Kräu­ter­mi­schung - so ge­nann­ter Le­gal Highs - ge­s­tor­ben ist. Die Ob­duk­ti­on und ein to­xi­ko­lo­gi­sches Gu­t­ach­ten be­stä­ti­gen dies.

Weiterlesen
Würzburg 04.05.2016

"MindZone": Drogenaufklärung an der Basis

Einsatz auf Festivals und in Discos

Mitarbeiter des Caritas-Drogenpräventionsprojekts "MindZone" aus Würzburg sind in ganz Unterfranken und Nordbayern unterwegs, um sich als Anlaufstelle im Suchthilfesystem vorzustellen. »Wir arbeiten ganz niederschwellig«, erläutert Luisa Dietz.

Weiterlesen
Würzburg 04.05.2016

»MindZone« warnt vor gefährlichen Kräutermischungen

Main-Echo-Gespräch mit Luisa Dietz

Lui­sa Dietz ar­bei­tet hauptamt­lich bei »Mind­Zo­ne«, ei­nem Sucht­präv­en­ti­on­s­pro­jekt der Ca­ri­tas Würz­burg. Bei ih­rer Ar­beit kom­men sie und ih­re ehe­ma­li­ge Kol­le­gin Ca­ri­na Sch­midt im­mer häu­fi­ger mit Kon­su­men­ten von Neu­en Psy­cho­ak­ti­ven Sub­stan­zen (NPS), zu de­nen auch Le­gal Highs ge­hö­ren, in Kon­takt.

Weiterlesen
Aschaffenburg 04.05.2016

So einfach bekommt man gefährliche "Legal Highs"

Selbstversuch einer Main-Echo-Redakteurin

Die Pro­duk­te tra­gen Na­men wie Couch­trip, Ham­mer-Head, Black Dia­monds oder Speed-Li­ne. Was sich da­hin­ter ver­birgt, ist un­klar. Si­cher ist, dass die so­ge­nann­ten Le­gal Highs ge­fähr­li­che Fol­gen ha­ben kön­nen. Kon­su­men­ten be­rich­ten in On­li­ne-Fo­ren von Hor­r­or­trips mit Hal­lu­zi­na­tio­nen, Ein­lie­fe­rung in die Not­auf­nah­me, schwe­ren Ent­zug­s­er­schei­nun­gen.

Weiterlesen

Artikel

Videos

Aschaffenburg

Legal-Highs-Selbstversuch: Wie sich eine Main-Echo-Redakteurin strafbar machte

Mittwoch, 04. Mai 2016
Autor: Katrin Filthaus

Video ansehen

Videos