Mittwoch, 18.10.2017

Kurmainzer Achse

Artikel

Aschaffenburg 15.04.2014

Aschaffenburg will Wohnstadt für Zentralbanker sein

»Kurmainzer Achse« mit Frankfurt, Mainz, Aschaffenburg

Als Wohn­or­te für Mit­ar­bei­ter des Frank­fur­ter Neu­baus der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank (EZB) ha­ben sich ges­tern Aschaf­fen­burg und Mainz emp­foh­len. Die EZB wer­de »Tau­sen­de von Mit­ar­bei­tern« in die Re­gi­on brin­gen, sag­te der Aschaf­fen­bur­ger Ober­bür­ger­meis­ter Klaus Her­zog beim ers­ten Tref­fen der Stad­t­ober­häup­ter von Aschaf­fen­burg, Mainz und Frank­furt im Aschaf­fen­bur­ger Sch­loss Jo­han­nis­burg.

3 Kommentare Weiterlesen
Prio-1-Artikel 15.04.2014

Mal mit der S-Bahn fahren

Kommentar zur Kurmainzer Achse

Vi­el­leicht war dies das ent­schei­den­de Zei­chen: Der Frank­fur­ter Ober­bür­ger­meis­ter setz­te sich ges­tern in Aschaf­fen­burg selbst ans Steu­er sei­nes Di­en­st­au­tos und kut­schier­te die bei­den OB-Kol­le­gen aus Mainz und Aschaf­fen­burg zum Rö­mer.

1 Kommentar Weiterlesen
Aschaffenburg 15.04.2014

»Die Historie verbindet uns«

So­gar die Määk­uh wur­de be­müht. Die Ket­ten­schiff­fahrt ha­be einst die Städ­te Aschaf­fen­burg, Frank­furt und Mainz ver­bun­den. Jetzt sol­le es ei­ne »Ket­ten­re­ak­ti­on« ge­ben, um die Rhein-Main-Re­gi­on en­ger zu­sam­men­zu­brin­gen, sag­te der Frank­fur­ter Ober­bür­ger­meis­ter Pe­ter Feld­mann ges­tern in Aschaf­fen­burg.

Weiterlesen

Artikel