Mittwoch, 23.08.2017

Klage gegen Hochspannungsleitung

Artikel

Über 20 Wörther schließen sich Klage an 16.03.2012

Widerstand gegen Stromleitung formiert sich

Die Aus­sicht auf über 30 Me­ter ho­he Strom­mas­ten knapp vor der ei­ge­nen Haus­tür hat die Wört­her mo­bi­li­siert. Et­wa 120 von ih­nen in­for­mier­ten sich bei der Bür­ger­ver­samm­lung am Mitt­woch im Pfarr­saal über die 110-Kilo­volt-Hoch­span­nungs­lei­tung, die qu­er durch die Ge­mar­kung ent­lang der Bun­des­stra­ße 469 ver­lau­fen soll (wir be­rich­te­ten).

Weiterlesen
»Signal für weitere Gemeinden« 09.03.2012

Auch Wörth will gegen Hochspannungsleitung klagen

Auch die Wört­her wer­den den Pl­an­fest­stel­lungs­be­schluss der Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken für die neue Tras­se der 110-Kilo­volt-Strom­lei­tung zwi­schen Aschaf­fen­burg und Großh­eu­bach an­fech­ten. Das be­sch­loss der Stadt­rat am Mitt­woch ein­stim­mig. Bür­ger­meis­ter Er­win Dot­zel (CSU) ver­stand dies als »Si­g­nal für wei­te­re Städ­te und Ge­mein­den«, sich an­zu­sch­lie­ßen.

1 Kommentar Weiterlesen
Wegen Hochspannungsleitung 02.03.2012

Erlenbach klagt gegen die Regierung

Bei der neu­en 110-Kilo­volt-Lei­tung be­harrt die Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken auf der ge­plan­ten ober­ir­di­schen Tras­se, die un­mit­tel­bar nörd­lich der Er­len­ba­cher Sied­lung na­he der Früh­ling­stra­ße den Main que­ren soll. Die Stadt will nun beim Ver­wal­tungs­ge­richts­hof in Mün­chen ge­gen den Pl­an­fest­stel­lungs­be­schluss kla­gen. Das be­sch­loss der Stadt­rat am Di­ens­tag knapp mit 12:11 Stim­men.

Weiterlesen