Montag, 11.12.2017

Hochwasserschutz Miltenberg

Artikel

 1 2 3 
Miltenberg 18.10.2017

Demel: Es gab Gespräche mit Thessaloniki-Wirt

Stadt Miltenberg nimmt Stellung zu Vorwürfen gegen Main-Picknicker

Zu den Vor­wür­fen des Ga­s­tro­no­men Ioan­nis An­to­nia­dis, die Stadt Mil­ten­berg ver­weh­re ihm am grie­chi­schen Re­stau­rant Thes­sa­lo­ni­ki in der Main­stra­ße Au­ßen­sitz­plät­ze, nimmt Bür­ger­meis­ter Hel­mut De­mel noch ein­mal Stel­lung. Dem­nach stellt sich der Sach­ver­halt aus Sicht der Stadt an­ders da, als vom Be­schwer­de­füh­rer ge­schil­dert.

Weiterlesen
Miltenberg 12.10.2017

Ausschank am Mainufer sorgt für Unmut

Streit in Miltenberg entbrannt

Ioan­nis An­to­nia­dis ist sau­er. Seit zwei Jah­ren ver­sucht er, für sei­ne Gäs­te im grie­chi­schen Re­stau­rant Thes­sa­lo­ni­ki ei­ne Mög­lich­keit zum Drau­ßen­sit­zen zu schaf­fen. Die Gast­stät­te an der Mil­ten­ber­ger Main­stra­ße hat we­der Bier­gar­ten noch Frei­flächen vorm Haus.

2 Kommentare Weiterlesen
Miltenberg 29.09.2017

Wetter-App bestimmt Tagesablauf der Main-Picknicker

Jessica Büttner und Edgar Burton zufrieden mit erster Saison auf Miltenbergs Uferpromenade

Er war hart und an­st­ren­gend, aber auch sc­hön, ver­rückt und be­rei­chernd: So lie­ße sich der Som­mer von Jes­si­ca Bütt­ner und Ed­gar Bur­ton in Kür­ze be­sch­rei­ben. Die bei­den Neu­ga­s­tro­no­men ha­ben die Fla­neu­re auf der Mil­ten­ber­ger Ufer­pro­me­na­de seit Mai mit ih­rem Main-Pick­nick-Foodtruck ku­li­na­risch ver­sorgt. An die­sem Wo­che­n­en­de ist erst mal Schluss für die­ses Jahr.

Weiterlesen
Miltenberg 04.01.2015

Stein und Asphalt prägen Promenade am Schwarzviertel

Miltenbergs neue Flaniermeile wird Ende 2015 fertig

Seit in­zwi­schen 15 Jah­ren bau­en der Frei­staat und die Stadt Mil­ten­berg am Hoch­was­ser­schutz der Kreis­stadt. Jetzt ist das En­de in Sicht. Im Lauf des Jah­res 2015 soll die Stadt vor den Flu­ten des Mains end­gül­tig si­cher sein, und Bür­ger und Be­su­cher wer­den auf der neu­en Main­pro­me­na­de fla­nie­ren kön­nen.

2 Kommentare Weiterlesen
Miltenberg 30.07.2014

Bauausschuss macht sich für weniger Stein stark

Am Schwertfegertor Böschung statt Buntsandsteinwand

Der Bau­aus­schuss macht sich da­für stark, das Mil­ten­ber­ger Mai­n­u­fer nach dem Bau des Hoch­was­ser­schut­zes nicht noch stär­ker in Stein zu fas­sen. Ar­chi­tekt Ste­fan Ben­der vom Pla­nungs­büro Holl er­hielt bei ei­nem Orts­ter­min am Mon­tag den Auf­trag, die Plä­ne für die Ein­fas­sung des Park­plat­zes am Schwert­fe­ger­tor noch­mals zu über­ar­bei­ten.

Weiterlesen
Miltenberg 02.07.2014

Wieder böses Blut um Miltenberger Mainpromenade: Drei Mitglieder der Arbeitsgruppe schmeißen hin

Göldner: »Schlechtes Signal für die Bürger«

Der jüngs­te Be­schluss des Mil­ten­ber­ger Stadt­rats zur Be­grü­nung der Mai­n­u­fer-Pro­me­na­de sorgt für Miss­stim­mung in der ver­ant­wort­li­chen Ar­beits­grup­pe. Die Mit­g­lie­der Hel­mut Bit­ter­lich, Chri­s­toph Göld­ner und Mar­tin Reu­ter ha­ben am Di­ens­tag ih­re Tä­tig­keit mit so­for­ti­ger Wir­kung nie­der­ge­legt.

Weiterlesen
Miltenberg 27.06.2014

Rat opfert keine Parkplätze fürs Grün

Hochwasserschutz für Miltenberg

Mehr Grün am Main, aber nicht we­ni­ger Park­plät­ze: So lässt sich der Be­schluss des Mil­ten­ber­ger Stadt­rats am Mitt­woch zur Ge­stal­tung der Mai­n­u­fer­pro­me­na­de um­rei­ßen. Mit ei­ner kla­ren Mehr­heit von 17 Stim­men ha­ben die Rä­te sich da­ge­gen aus­ge­spro­chen, zwei der 26 ge­plan­ten Pkw-Stell­flächen ent­lang er Main­stra­ße durch ei­nen zu­sätz­li­chen Grün­st­rei­fen zu er­set­zen.

Weiterlesen
Miltenberg 02.04.2014

Straßenbau am Main in Miltenberg beginnt im Mai

Arbeiten am Schwarzviertel im Plan

Der ver­gan­ge­ne Win­ter, der kei­ner war, hat zu­min­dest für die Hoch­was­ser­schutz-Bau­s­tel­le am Mil­ten­ber­ger Mai­n­u­fer ei­nen gro­ßen Vor­teil ge­habt: Nur re­kord­ver­däch­ti­ge drei Ta­ge Still­stand - und die we­gen Star­k­re­gens - ha­ben gro­ßen An­teil da­ran, dass der Zeit­plan ein­ge­hal­ten wird.

Weiterlesen
Miltenberg 15.01.2014

Trotz Einigung: Bürgermeister Bieber tritt nach – Stadträte sauer

Der Ba­um­frie­de war von kur­zer Dau­er: In der Au­s­ein­an­der­set­zung um die Aus­wahl der Al­lee­bäu­me für die Main­pro­me­na­de hat sich der Mil­ten­ber­ger Stadt­rat am Mon­ta­g­a­bend ein­stim­mig auf den Le­der­hül­sen­baum (Gle­dit­sia) ge­ei­nigt. Für Ver­är­ge­rung bei ei­nem Teil der Stadträ­te sorg­te al­ler­dings ei­ne Er­klär­ung, die Bür­ger­meis­ter Joa­chim Bie­ber nach der Ab­stim­mung ab­gab.

2 Kommentare Weiterlesen
Miltenberg 11.01.2014

Miltenbergs Stadtrat soll von Platane abrücken

Der Pla­ta­ne droht die Sä­ge, noch be­vor sie gepflanzt ist: In ei­ner Son­der­sit­zung des Mil­ten­ber­ger Stadt­rats am kom­men­den Mon­tag wird Bür­ger­meis­ter Joa­chim Bie­ber (CSU) den Frak­tio­nen emp­feh­len, den im De­zem­ber ge­fass­ten Be­schluss über den Al­lee­baum für die Main­pro­me­na­de wie­der auf­zu­he­ben.

Weiterlesen
Miltenberg 19.12.2013

Neuer Streit um die Bäume

Mehr Bäu­me, mehr bepflanz­te Flächen, we­ni­ger Pflas­ter - der Mil­ten­ber­ger Stadt­rat hat am Di­ens­ta­g­a­bend ein­stim­mig ei­nen neu­en, grü­ne­ren Ent­wurf für die Ge­stal­tung des Mai­n­u­fers zwi­schen Pfarr­kir­che und Jagd­ho­tel Ro­se ge­bil­ligt. Doch der Be­schluss birgt ein De­tail, das sich nun of­fen­bar als pro­b­le­ma­tisch her­aus­s­tellt: An den als Al­lee­bäu­me ge­wähl­ten Pla­ta­nen droht sich ein neu­er St­reit zu ent­fa­chen.

Weiterlesen
Miltenberg 13.12.2013

Hochwasserschutz: Mehr Bäume - und mehr Parkplätze

Ein bo­ta­ni­scher Gar­ten wird es nicht, aber ein bis­schen was geht noch am Mil­ten­ber­ger Mai­n­u­fer: In drei­stün­di­ger Dis­kus­si­on hat die Ar­beits­grup­pe mit Ver­t­re­tern der Schwarz­vier­tel-Be­woh­ner, der Be­hör­den, des Ar­chi­tek­tur­bür­os, des Stadt­rats und der Ver­wal­tung am Mon­tag den Ent­wurf für die Main­pro­me­na­de über­ar­bei­tet.

Weiterlesen
Miltenberg 26.11.2013

Miltenberger machen mobil für Begrünung

Tahr­ir-Platz, Ge­zi-Park, Main-Pro­me­na­de. Ägyp­ten, Tür­kei, Mil­ten­berg. Ir­gend­was in der Rei­he ist ko­misch? Nun, es gibt Paral­le­len zwi­schen dem be­schau­li­chen Städt­chen im nord­west­li­chen Zip­fel Bay­erns und den bei­den le­van­ti­ni­schen Staa­ten: die Re­vo­lu­ti­on und Fa­ce­book. Menschen organisieren sich über Facebook, um gemeinsam für das Ziel grünes Mainufer zu streiten. Demokratisierungsversuche im Mainviereck.

Weiterlesen
Miltenberg 22.11.2013

Buhrufe und ein Rauswurf

Buh­ru­fe, ein Saal­ver­weis, Men­schen mit wü­ten­den Pa­ro­len auf Schil­dern und et­was ir­ri­tiert wir­ken­de Bür­ger­ver­t­re­ter: Die Sit­zung des Mil­ten­ber­ger Stadt­rats am Mitt­woch­a­bend dürf­te aus ver­schie­de­nen Grün­den in die An­na­len ein­ge­hen. An­lass für die tu­mul­t­ar­ti­gen Sze­nen war der Pro­test der Bür­ger ge­gen die Plä­ne zur Ge­stal­tung der Main­pro­me­na­de.

Weiterlesen
Miltenberg 14.11.2013

Bonsaibäumchen als grüne Schminke

Nur auf schwa­chen Wi­der­stand sind die Plä­ne zur kär­g­li­chen Wie­der­bepfl­an­zung der Main­pro­me­na­de ent­lang des Schwarz­vier­tels ge­sto­ßen. Zwar mel­de­ten sich am Mon­tag in der Sit­zung des Bau­aus­schus­ses meh­re­re Stadträ­te zu Wort, doch die ein­zeln vor­ge­brach­ten Wün­sche nach an­de­ren Bäu­men oder we­ni­ger Pflas­ter fan­den kei­ne Mehr­heit (wir be­rich­te­ten am Mitt­woch).

Weiterlesen
Kommentar von Sa­bi­ne Bal­lei­er 22.11.2013

Kein guter Stil

Bas­ta. An der grund­sätz­li­chen Ge­stal­tung des Mai­n­u­fers zwi­schen Pfarr­kir­che und Jagd­ho­tel Ro­se ist nichts mehr zu än­dern, sagt Bür­ger­meis­ter Joa­chim Bie­ber. Die Ar­gu­men­te, die er da­für vor­bringt, sind nach­voll­zieh­bar. Die Art und Wei­se, wie der obers­te ge­wähl­te Ver­t­re­ter der Mil­ten­ber­ger mit den Ein­wän­den und Be­den­ken der Be­völ­ke­rung um­geht, ist es nicht.

Weiterlesen
Leserbrief 20.11.2013

Nicht für die Menschen gestaltet

Das Pla­nungs­büro Dr. Holl nennt das Pla­nungs­kon­zept nach dem Bau des Hoch­was­ser­schut­zes zwi­schen Pfarr­kir­che und Jagd­ho­tel Ro­se » stei­nern«. Das ist ge­nau rich­tig! Da kön­nen wir An­woh­ner im Schwarz­vier­tel nur dank­bar sein. Herrn Dr. Holl soll­ten die Bür­ger von Mil­ten­berg in der Main­an­la­ge ein stei­ner­nes Denk­mal set­zen.

Weiterlesen
Leserbrief 20.11.2013

Holls steinerne Hölle

Die Stadt Mil­ten­berg wapp­net sich al­so ge­gen den be­gon­ne­nen Kli­ma-wan­del. Ge­baut wer­den ho­he Mau­ern ge­gen im­mer höhe­re Flut­wel­len, ver­ur­sacht durch im­mer hef­ti­ge­re Un­wet­ter und Star­k­re­ge­ner­eig­nis­se. Das ist wich­tig für Mil­ten­berg - ganz oh­ne Zwei­fel.

Weiterlesen

Artikel

 1 2 3