Mittwoch, 23.08.2017

Hochwasser 2013 in der Region

Artikel

 1 2 
Volksfestplatz umfunktioniert 03.06.2013

19-Jähriger nutzt Hochwasser zum Wakeboarden

Ganz schön crazy: Wakeboarder Philipp Schramm hat das Hochwasser am Aschaffenburger Volksfestplatz für eine krasse Aktion genutzt. Unser Fotograf Thomas Minnich war mit dabei, im Internet gibt es auch ein Video, das wir eingebunden haben.

9 Kommentare Weiterlesen
Aschaffenburg 07.06.2013

Das Volksfest fällt nicht ins Wasser

Al­len Ge­rüch­ten und al­len Schwarz­se­hern zum Trotz: Das Aschaf­fen­bur­ger Volks­fest fin­det statt. Wenn es ge­gen­wär­tig auch noch nicht da­nach aus­schaut: Tei­le des Volks­fest­plat­zes am Mai­n­u­fer sind un­ve­r­än­dert über­flu­tet. Das Fest­zelt und die Wild­was­ser­bahn ste­hen im­mer noch im Was­ser. An­de­re Fahr­ge­schäf­te wie das Rie­sen­rad kön­nen nicht auf­ge­baut wer­den.

Weiterlesen
Wertheim 07.06.2013

Hochwasser im Juni sehr selten

Die Tau­ber er­reich­te in die­sem Ju­ni ei­nen Höchst­wert von 4,12 Me­ter, so hoch wie seit 15 Jah­ren nicht mehr - und noch da­zu im Ju­ni. Das letz­te Hoch­was­ser zu die­ser Jah­res­zeit war 1965 mit ei­nem Höchst­pe­gel von 4,11 Me­ter.

Weiterlesen
Odenwaldkreis 07.06.2013

Feuerwehren dämmen Hochwasser ein

Auch im Oden­wald hat der Dau­er­re­gen am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de für Sturz­bäche und über­flu­te­te Stra­ßen ge­sorgt. Ver­g­li­chen mit an­de­ren Re­gio­nen Deut­sch­lands ka­men die Be­woh­ner des Land­k­rei­ses aber glimpf­lich da­von. Un­ser Rück­blick wid­met sich fer­ner Liv Jä­ger, der bes­ten Sport­le­rin von Höchst, und po­li­ti­schen For­de­run­gen nach ei­nem Be­tei­li­gungs­be­richt.

Weiterlesen
Gemünden 07.06.2013

Hochwasser schwappt in Vorzelte

Die Cam­per auf der Saa­le-In­sel in Ge­mün­den tra­gen das Hoch­was­ser mit Hu­mor. Sie bre­chen ih­re Zel­te in der Drei­flüs­se­stadt nicht ab, auch wenn sie teil­wei­se von den brau­nen Flu­ten um­sch­los­sen sind. Sch­ließ­lich gibt es Gum­mis­tie­fel und längst nicht al­le Wohn­wa­gen sind von den Über­schwem­mun­gen be­trof­fen. Teil­wei­se steht das Hoch­was­ser bis zu ei­nem hal­ben Me­ter hoch. 50 der 180 Stell­plät­ze sind ge­räumt. 30 Wohn­wa­gen ste­hen vor der Sche­ren­berg­hal­le.

Weiterlesen
Langenprozelten 07.06.2013

Schlauchboot im Hochwasser löst Großalarm aus

Für ei­nen Groß­e­in­satz von Ret­tungs­kräf­ten auf dem Main bei Lan­gen­pro­zel­ten ha­ben am Mitt­woch ge­gen 19.15 Uhr drei Ju­gend­li­che im Al­ter von 19 bis 21 Jah­ren aus dem Land­kreis Main-Spess­art ge­sorgt. Trotz des we­gen star­ken Hoch­was­sers be­ste­hen­den Schiff­fahrts­ver­bots, das auch für Klein­fahr­zeu­ge Be­stand hat, ließ das Trio laut Po­li­zei­be­richt ein Schlauch­boot zu Was­ser und fuhr mit die­sem strom­ab­wärts.

Weiterlesen
Miltenberg 06.06.2013

Land unter auf dem Campingplatz

Vor ein paar Ta­gen er­hielt Cam­ping­platz­in­ha­ber Pe­ter Ull­rich ei­nen An­ruf. Ob denn noch Plät­ze am Was­ser frei sei­en, woll­te der Cam­per am an­de­ren En­de der Lei­tung wis­sen. »Wir ha­ben zur Zeit nur Plät­ze am Was­ser«, sag­te Ull­rich tro­cken. Das ist das Pro­b­lem. Seit Sams­tag ist bei ihm auf dem Mil­ten­ber­ger Cam­ping­platz Land un­ter. Wo sonst Wohn­wa­gen ste­hen, schwim­men Schwä­ne und En­ten.

Weiterlesen
Kreis Miltenberg 05.06.2013

Miltenberger helfen in Donauregion

Wäh­rend die Pe­gel­stän­de am Un­ter­main sin­ken, sind vie­le Re­gio­nen im Sü­den Bay­erns noch im­mer über­flu­tet. Seit vor­ges­tern sind Hilfs­kräf­te aus dem Kreis Mil­ten­berg in Pas­sau, Frei­sing oder Deg­gen­dorf, um den Men­schen in den Hoch­was­ser­ge­bie­ten zu hel­fen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 04.06.2013

Hilfe für Passau ist auf dem Weg

Hoch­was­s­er­hil­fe für Pas­sau: 170 Feu­er­wehr­leu­te aus Stadt und Kreis Aschaf­fen­burg ha­ben sich ges­tern Abend in Hös­bach auf den Weg in die 400 Ki­lo­me­ter ent­fern­te Drei­flüs­se­stadt ge­macht. Ein zwölf­köp­fi­ges Team vom Tech­ni­schen Hilfs­werk (THW) Lohr mach­te sich am Nach­mit­tag marsch­be­reit und soll­te heu­te Früh mit drei Au­tos fol­gen. Ge­plan­te Ein­satz­dau­er: drei Ta­ge.

Weiterlesen
Hochwasser in Würzburg 04.06.2013

Würzburg baut vorsorglich mobiles Wallsystem auf

Si­cher ist si­cher: Ob­wohl noch kein Was­ser auf die rechts­mai­ni­sche Ufer­stra­ße ge­drun­gen ist, hat die Stadt ges­tern an ei­ner neur­al­gi­schen Stel­le der In­nen­stadt die mo­bi­le Schutz­mau­er auf­s­tel­len las­sen. Die Plan­ken sol­len das Ein­drin­gen von Hoch­was­ser in die In­nen­stadt ver­hin­dern, falls der Main­pe­gel im Raum Würz­burg wei­ter steigt.

Weiterlesen
Wertheim 04.06.2013

Aufräumen nach der Flut

Im Tau­ber­tal ist der Spuk vor­bei. Das Was­ser ist weg, die Aufräum­ar­bei­ten be­gin­nen. Am Main ha­ben sin­ken­de Pe­gel am Mon­tag zu­min­dest ei­ne Ver­schn­auf­pau­se ge­bracht. Für heu­te er­war­tet der Wert­hei­mer Hoch­was­se­r­ein­satz­stab al­ler­dings ei­ne zwei­te Hoch­was­ser­wel­le. Die Wert­hei­mer Alt­stadt ist wei­ter­hin au­ßer Ge­fahr, die ufer­na­hen Be­rei­che, vor al­lem die Park­plät­ze an Main und Tau­ber blei­ben aber un­ter Was­ser.

Weiterlesen
Tagesprotokoll vom Sonntag mit neuen Bildern und einem Video aus der Region 02.06.2013

Hochwassersituation im Maingebiet entspannt sich langsam

Im Maingebiet wurden am Sonntag erneut viele überörtliche Straßen und bebaute Flächen überschwemmt. Seit Samstagabend steht auch der Aschaffenburger Volksfestplatz unter Wasser. Der aktuelle Main-Pegel liegt bei 4,40 Meter. Doch laut dem bayerischen Hochwassernachrichtendienst entspannt sich die Situation allmählich.

Weiterlesen
Wernfeld 04.06.2013

Unterführung überflutet

Das Hoch­was­ser mach­te am Sonn­tag den Zu­gang zum Main­s­teg in Wern­feld und da­mit zur Bahn­sta­ti­on un­mög­lich. Gleis 2 nach Würz­burg war ge­sperrt und die Fahr­gäs­te muss­ten Gleis 1 be­nut­zen. Auch die Un­ter­füh­rung am Ka­pel­len­weg wur­de über­flu­tet. Eu­gen Fe­ser/Fo­to: Eu­gen Fe­ser

Weiterlesen
Lohr 04.06.2013

Zwei Autofahrerinnen bleiben im Hochwasser stecken

Nas­se Füs­se und ei­ne saf­ti­ge Feu­er­wehr­rech­nung brach­te das Main­hoch­was­ser ges­tern zwei Au­to­fah­re­rin­nen in Lohr ein. In nur zwei­stün­di­gem Ab­stand muss­te die Feu­er­wehr Lohr die Fahr­zeu­ge aus der über­flu­te­ten Sen­ke der Ost­tan­gen­te un­ter der al­ten Main­brü­cke schie­ben. Ge­gen 7.30 Uhr war ei­ner jün­ge­ren Au­to­fah­re­rin, die trotz Sper­rung auf der Ost­tan­gen­te in die Was­ser­fläche ge­fah­ren war, der Mo­tor ab­ge­sof­fen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 03.06.2013

Main-Hochwasser überschwemmt Volksfestplatz

Das stei­gen­de Main-Hoch­was­ser hat für die Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke Aschaf­fen­burg am Sams­tag zu ei­nem Ar­beit­s­ein­satz auf dem Volks­fest­platz ge­führt. Der Bo­den des Fest­zelts war über­schwemmt und die Strom­ver­tei­ler­käs­ten muss­ten ab­ge­baut wer­den.

Weiterlesen
Miltenberg 03.06.2013

Hochwasserschutz versinkt in den Fluten

Das Hoch­was­ser hat in Mil­ten­berg am Sonn­tag­mor­gen sei­nen Höh­e­punkt er­reicht. Die Park­plät­ze am Mai­n­u­fer sind in­fol­ge des Dau­er­re­gens kom­p­lett über­schwemmt und die Grä­b­en der Bau­s­tel­le zur Hoch­was­ser­f­rei­le­gung in der Main­stra­ße voll­ge­lau­fen. Um 10 Uhr fehl­ten dem Was­ser­stand nur noch we­ni­ge Zenti­me­ter bis zur Durch­fahrts­stra­ße.

Weiterlesen
Tagesprotokoll vom Samstag mit Bilderserien aus der Region 01.06.2013

»Land unter« - Auch am Samstag verschärften zahlreiche Überflutungen die Hochwasserlage in Franken

Nachdem bereits am Freitag die Feuerwehr aufgrund vieler überfluteter Straßen und Wasserschäden im Dauereinsatz ausrücken musste, war auch am Samstag vielerorts keine Besserung in Sicht: In Leidersbach setzte der starke Regen die Durchfahrtsstraße unter Wasser und auch in Bessenbach kämpften Einsatzkräfte gegen den hohen Wasserpegel an.

Weiterlesen
Hochwasser in Würzburg 03.06.2013

Anderer Standort für Africa Festival gesucht

Das Hoch­was­ser hat nicht nur in die­sem Jahr Kon­se­qu­en­zen für das Af­ri­ca Fes­ti­val: Nach­dem die Ver­an­stal­tung auf den Main­wie­sen am Frei­tag we­gen des ste­tig stei­gen­den Main-Pe­gels ab­ge­bro­chen wer­den muss­te (wir be­rich­te­ten), »müs­sen wir über ei­nen al­ter­na­ti­ven Stand­ort nach­den­ken. Das Ge­län­de ist we­gen der Kli­ma­ve­r­än­de­rung zu ei­nem Un­si­cher­heits­fak­tor ge­wor­den«, sag­te Fes­ti­val-Lei­ter Ste­fan Osch­mann am Sonn­tag.

Weiterlesen