Mittwoch, 18.10.2017

Halloween

Artikel

Aschaffenburg 31.10.2013

Das sagen Kirchenvertreter zur Nacht der Geister

Glüh­en­de Kür­bis­ge­sich­ter, Geis­ter­um­zü­ge, Gru­sel­par­tys - heu­te Abend schlüp­fen wie­der jun­ge Men­schen in Ko­s­tü­me, um Hal­lo­we­en zu fei­ern. Am Tag vor Al­ler­hei­li­gen hat sich auch in un­se­rer Re­gi­on der Brauch der Kin­der eta­b­liert, mit der For­de­rung »Sü­ß­es, sonst gibt es Sau­res« an Hau­s­tü­ren zu klin­geln.

Weiterlesen
Schreien, pöbeln, fluchen - Halloween als Ventil ohne Zwänge 31.10.2013

Gruselspaß am Kürbisfest

Ei­ne an­ge­hen­de Zahn­tech­ni­ke­rin, ein Mas­seur, ei­ne Psy­cho­lo­gie-Stu­den­tin oder ein In­ge­nieur - sie sind im All­tag net­te, auf­ge­sch­los­se­ne We­sen. Aber we­he Hal­lo­we­en naht. Dann zei­gen sie als Zom­bie, Mu­tant oder Vam­pir ihr zwei­tes Ge­sicht. »Da muss man sich nicht mehr an ge­sell­schaft­li­che Zwän­ge hal­ten«, schwärmt Ca­ri­na.

Weiterlesen
Erlenbach 30.10.2013

Ein Händchen für Horrorfratzen

Hal­lo­we­en bie­tet nicht nur Kin­dern und Ju­gend­li­chen die Mög­lich­keit, die sc­hö­ne Jah­res­zeit zu ver­ab­schie­den und sich mit den dun­k­len Win­ter­mo­na­ten an­zu­f­reun­den. Man­che nut­zen die Bräu­che um die­ses Da­tum her­um, um sich auch künst­le­risch aus­zu­le­ben und den frühen Däm­mer­stun­den mit ge­schnitz­ten Frat­zen aus be­leuch­te­ten Kür­bis­sen ih­re ei­ge­ne No­te zu ver­lei­hen.

Weiterlesen

Artikel