Donnerstag, 17.08.2017

Greenpeace-Camp im Spessart

Artikel

 1 2 3 
Rothenbuch 21.01.2014

Geldstrafe nach Greenpeace-Aktion

Weil sie am 12. März an ei­ner Ak­ti­on der Um­wel­t­or­ga­ni­sa­ti­on Green­pe­ace im Spess­art mit­ge­macht hat, muss ei­ne 41-Jäh­ri­ge aus Tü­bin­gen ei­ne Geld­stra­fe von 600 Eu­ro be­zah­len. In der Ver­hand­lung vor dem Aschaf­fen­bur­ger Amts­ge­richt nahm die Frau ges­tern ih­ren Ein­spruch ge­gen den Straf­be­fehl zu­rück. Sie hat­te sich mit an­de­ren an ei­nen Bag­ger an­ge­ket­tet, mit dem das Holz ab­trans­por­tiert wur­de.

3 Kommentare Weiterlesen
Kommentar 08.04.2013

Dringend nötig!

Jetzt nimmt also die Forstverwaltung das Heft in die Hand. Der runde Tisch zum Spessart-Streit – eine Idee des Bunds ?Naturschutz, vom Forst aufgegriffen – ist dringend nötig. Seit der Forstreform 2005, verstärkt durch Greenpeace ab Februar 2012, ?rumort es im Wald. Naturschützer gegen Staatsforsten. Polizei im Spessart. Juristen im Spiel.

Weiterlesen
Dialog jenseits des Gerichtssaals 05.04.2013

Mit Förstern und Naturschützern: Runder Tisch zum Spessart-Streit

Im St­reit um die Forst­wirt­schaft im Spess­art hat die Forst­ver­wal­tung jetzt die In­i­tia­ti­ve er­grif­fen: Sie or­ga­ni­siert ei­nen run­den Tisch, an dem al­le Par­tei­en - vor al­lem Förs­ter und Na­tur­schüt­zer - Platz fin­den sol­len. Der am meisten kritisierte Förster will dabei sein.

Weiterlesen
Abfahrt von Buchenstämmen bei Dammbach blockiert 13.03.2013

Greenpeace protestiert im Spessart mit Ketten gegen Holztransport

Ak­ti­vis­ten von Green­pe­ace ha­ben sich ges­tern Vor­mit­tag auf ei­nem La­ger­platz an der Staats­stra­ße 2317 bei Damm­bach an ei­nen Holz­trans­por­ter und ei­nen Ver­la­de­bag­ger ge­ket­tet, um den Ab­trans­port von Bu­chen zu ver­hin­dern. Po­li­zei und Feu­er­wehr be­en­de­ten die Ak­ti­on. Die Staatsanwaltschaft ist wegen " des Verdachts der Nötigung" eingeschaltet.

3 Kommentare Weiterlesen
Greenpeace-Aktion im Staatsforstbetrieb Rothenbuch 05.03.2013

Erneut Streit um die Buchen im Spessart

Im Spess­art kämpft die Son­ne ge­gen den Schnee. Der Win­ter macht sich aus dem Staub. Green­pe­ace bleibt. Ges­tern ha­ben Ak­ti­vis­ten der Um­welt­schutz-Or­ga­ni­sa­ti­on er­neut ge­gen die Forst­wirt­schaft im Spess­art pro­tes­tiert und Ba­um­fäl­lun­gen ver­hin­dert. Es ge­he um »ei­nen schwe­ren Ver­stoß ge­gen den Na­tur­schutz«, so Green­pe­ace-Mann Oli­ver Sal­ge. Die Förs­ter wei­sen die Kri­tik zu­rück. Die Po­li­zei war im Ein­satz.

Weiterlesen
Runder Tisch als Ziel 24.01.2013

Wie sich Förster und Naturschützer in Rothenbuch angenähert haben

Wenn Hu­bert Wei­ger spricht, ist es still im Ro­then­bu­cher Gast­haus Zum Löw­en. Der Chef des Bunds für Um­welt und Na­tur­schutz in Deut­sch­land und des Bunds Na­tur­schutz in Bay­ern, ist ein star­ker Red­ner, auf Sach­lich­keit be­dacht. Sein Vor­schlag, für die Zu­kunft der Spess­ar­ter Staats­wäl­der ei­nen run­den Tisch ein­zu­rich­ten, kommt am Di­ens­ta­g­a­bend bei den 130 Teil­neh­mern an.

Weiterlesen
Interview mit Walter Mergner und Jann Oetting 21.12.2012

Forstbetriebsleiter zu Vorwürfen von Greenpeace und Bund Naturschutz

In­du­s­tria­li­sie­rung der Wäl­der, Raub­bau an der Na­tur, Pro­fit­gier: Seit Mo­na­ten übt Green­pe­ace Kri­tik an der Ar­beit der Staats­fors­ten im Spess­art. Auch der Bund Na­tur­schutz hat sich ein­ge­schal­tet. Zum Jah­res­wech­sel neh­men die bei­den Forst­be­triebs­lei­ter Jann Oet­ting (Ro­then­buch) und Wal­ter Merg­ner (Hei­gen­brü­cken) Stel­lung zu den jüngs­ten Vor­wür­fen. Mit ih­nen sprach Mat­thias Schwind.

Weiterlesen
»Großflächige Stilllegungen« von Wäldern abgelehnt 22.12.2012

Das Fällen im Spessart geht weiter

Der baye­ri­sche Land­tag hat jetzt be­sch­los­sen, dass die Forst­wirt­schaft in den Spess­ar­ter Staats­wäl­dern so er­hal­ten bleibt, wie sie ist. Der­weil übt der Bund Na­tur­schutz har­sche Kri­tik an den baye­ri­schen Staats­fors­ten.

Weiterlesen
Greenpeace Aktivisten in Rothenbuch 15.12.2012

Sitzblockade vor alten Buchen

Dick ein­ge­packt sit­zen die Green­pe­ace-Ak­ti­vis­ten ges­tern Vor­mit­tag im Schnee vor den bei­den Bu­chen im Staats­forst-Re­vier Ro­then­buch-Ost. »Stoppt die Sä­ge!«, steht auf ih­rem Pla­kat. Nur ein paar Me­ter wei­ter ste­hen Po­li­zis­ten, vom zu­stän­di­gen Förs­ter Franz Wag­ner ge­ru­fen. Die Green­pe­ace-Ak­tio­nen im Spess­art ge­hen al­so in die nächs­te Run­de.

3 Kommentare Weiterlesen
Verdacht auf Nötigung 14.12.2012

Greenpeace-Aktivisten behindern Baumfällung - Polizei ermitelt

Erneut musste die Aschaffenburger Polizei am Freitagvormittag zu einem Einsatz in die Waldgemarkung am Röhrweg (Rothenbuch, Kreis Aschaffenburg) ausrücken. Anlass war eine Blockadeaktion von Umweltaktivisten, die das Fällen von Buchen und Fichten durch Mitarbeiter des örtlichen Forstbetriebs verhindern wollten.

Weiterlesen
Im Forstbetrieb Rothenbuch 04.12.2012

Zurück im Spessart – Greenpeace nagelt Plaketten an Buchen

Der Protest von Greenpeace gegen die Arbeit der Staatsforsten im Spessart geht weiter: Am Dienstag haben Umwelt-Aktivisten laut Mitteilung an alten Buchen im Forstbetrieb Rothenbuch Plaketten mit der Aufschrift »Ich habe einen Paten« befestigt – mit »baumverträglichen Spezialnägeln«, so Greenpeace-Sprecher Patric Salize.

8 Kommentare Weiterlesen
Greenpeace wieder im Spessart 20.11.2012

Spraydosen, Buchen, Biotopbäume, Streit

Ne­bel­schwa­den im Spess­art­wald, un­ge­müt­lich. Die Green­pe­ace-Ak­ti­vis­ten in ih­ren di­cken Kla­mot­ten stört das nicht. Baum für Baum neh­men sie sich am Dienstag vor, über­sprühen Mar­kie­run­gen des Förs­ters. Und sie zei­gen be­son­de­re Bäu­me. »Bio­top­bäu­me, wich­tig für die Ar­ten­viel­falt. Die wur­den ge­fällt. Da wur­de oh­ne Rück­sicht auf Ver­lus­te ge­holzt«, sagt San­d­ra Hie­ke, Förs­te­rin und Wald­ex­per­tin bei Green­pe­ace. (Mit Abstimmung)

17 Kommentare Weiterlesen
Verwirrungs-Taktik in Rothenbuch (Kreis Aschaffenburg) 15.11.2012

Greenpeace besprüht alte Spessart-Buchen mit grüner Farbe

Derzeit besprühen Greenpeace-Aktivisten alte Spessart-Buchen in Rothenbuch mit grüner Farbe. Die Umweltschützer wollen damit Waldarbeiter verwirren und die Bäume vor dem Fällen schützen. Zahlreiche Polizisten waren vor Ort, gegen acht Aktivisten leitete die Polizei Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ein.

9 Kommentare Weiterlesen
Reaktion nach der Greenpeace-Aktion im Spessart 17.11.2012

»Die Bäume werden gefällt«

Im Wald ist Ruh': Die Green­pe­ace-Ak­ti­vis­ten sind nach ih­rer Ak­ti­on am Don­ners­tag aus dem Spess­art ab­ge­zo­gen. Vor­bei ist der St­reit zwi­schen Um­welt-Ak­ti­vis­ten und den Staats­fors­ten des­halb na­tür­lich nicht.

3 Kommentare Weiterlesen
Kommentar zur neuen Greenpeace-Aktion im Spessart 16.11.2012

Einfach nur lächerlich

Man muss sich das mal vor­s­tel­len: Da stap­fen zwölf Po­li­zis­ten durch den Spess­art­wald, dar­un­ter der stell­ver­t­re­ten­de Aschaf­fen­bur­ger Po­li­zei-Chef Ger­hard Wen­zel und zwei Kri­po-Leu­te, da­zu zwei Hun­de - auf der Su­che nach Green­pe­ace-Ak­ti­vis­ten, die al­te Bäu­me mit Far­be be­sprüht und da­mit die Mar­kie­rung ei­nes Förs­ters zu­nich­te ge­macht ha­ben.

7 Kommentare Weiterlesen
Erneute Kritik an Forstminister Brunner 16.10.2012

Greenpeace schlägt zweites Camp im Spessart auf

Zum Schutz der Buchenwälder in Bayern hat Greenpeace am Dienstag ein zweites Lager im Spessart aufgeschlagen. Wie die Organisation in München mitteilte, setzen die Aktivisten damit ihre im Winter begonnene Arbeit fort. Mit Maßband und GPS-Gerät wollen sie in den kommenden Wochen Buchen mit einem Durchmesser von mehr als 50 Zentimeter kartographieren.

Weiterlesen
Bürgern zeigen, »wo die Naturschätze ihrer Region liegen« 17.10.2012

Greenpeace ist wieder im Spessart

Green­pe­ace ist wie­der im Spess­art: Seit ges­tern kar­tie­ren Ak­ti­vis­ten der Um­welt­schutz-Or­ga­ni­sa­ti­on er­neut al­te Laub­bäu­me. Das hat Green­pe­ace-Waldex­per­tin Ge­sche Jür­gens mit­ge­teilt. Ihr Camp haben die rund zehn Umweltschützer in Heigenbrücken aufgeschlagen.

2 Kommentare Weiterlesen
Kommentar von Matthias Schwind 21.06.2012

Jetzt also doch - Zugeständnisse im Wald

Jetzt al­so doch: In den St­reit um die rich­ti­ge Be­wirt­schaf­tung der Spess­ar­ter Staats­wäl­der ist Be­we­gung ge­kom­men. Seit knapp fünf Mo­na­ten lie­gen Green­pe­ace ei­ner­seits und die baye­ri­schen Staats­fors­ten so­wie das Forst­mi­nis­te­ri­um an­de­rer­seits im Clinch. Ge­gen­sei­ti­ge An­schul­di­gun­gen gab es im Wo­chen­takt - ge­nau so wie öf­f­ent­lich­keits­wirk­sa­me Green­pe­ace-Ak­tio­nen. Bei­de Sei­ten ha­ben den ju­ris­ti­schen Weg ein­ge­schla­gen.

Weiterlesen