Donnerstag, 17.08.2017

Geis abgewählt

Artikel

Nach Abstimmungsniederlage 04.10.2012

»Ein Reaktionär« – Grünen-Politiker begrüßt Geis' Scheitern

Seit vielen Jahren sind sie erbitterte Gegner: Volker Beck von der grünen Bundestagsfraktion und der Aschaffenburger CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis. Geis scheiterte jüngst in einer Abstimmung mit seinem Vorhaben, 2013 erneut für den Bundestag zu kandidieren. Beck freut sich darüber. In einem Interview nennt er Geis am Mittwoch »einen Reaktionär«.mit »rechter Gesinnung«.

11 Kommentare Weiterlesen
Wie sich Andrea Lindholz durchsetzte 03.10.2012

Bundestag – Das Ende der Ära Geis

Am Mor­gen nach der Nie­der­la­ge sitzt Nor­bert Geis in sei­ner Aschaf­fen­bur­ger Kanz­lei. Die Wech­sel­stim­mung sei doch zu stark ge­we­sen, sagt der 73-jäh­ri­ge CSU-Ab­ge­ord­ne­te, dem sei­ne Par­tei am Mon­ta­g­a­bend die ach­te Bun­des­tags­kan­di­da­tur ver­wehrt hat. Bit­ter­keit? Nein, das nicht:

Weiterlesen
Bun­des­tags­wahl 2013 im Wahl­kreis Aschaf­fen­burg 02.10.2012

CSU-Kandidat für Berlin: Geis unterliegt in Stichwahl

Nie­der­la­ge für den CSU-Ab­ge­ord­ne­ten Nor­bert Geis (Kleinkahl): Bei der Kandidatenkür der Christsozialen für die Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis Aschaffenburg hat der 73-Jährigen am Montagabend in der entscheidenden Stichwahl deutlich verloren.

14 Kommentare Weiterlesen
Kommentar zu Norbert Geis' Abwahl 03.10.2012

Er hat es so gewollt

Er hat es so gewollt. Norbert Geis, konservativ durch und durch, gradlinig und in seinen oft umstrittenen Wortmeldungen geprägt von einer christlichen Grundhaltung, ist keiner, der das Handtuch wirft. Er hat es sich nicht leicht gemacht, als er im Sommer ankündigte, 2013 doch noch einmal für seine CSU in den Wahlkampf ziehen zu wollen. Vielleicht hat er die »Wechselstimmung«, wie er das am Dienstag nannte, unterschätzt, vielleicht aber auch muss ein Norbert Geis gegangen werden.

1 Kommentar Weiterlesen