Donnerstag, 17.08.2017

Frauenquote

Artikel

Abstimmung im Bundestag 18.04.2013

Frauenquote - Von der Leyen im Schussfeld

Die Uni­on hat sich im letz­ten Mo­ment zu­sam­men­ger­auft. Mit dem Kom­pro­miss zu Frau­en­quo­te wird ei­ne pein­li­che Ab­stim­mung im Bun­des­tag wohl ver­mie­den. Der St­reit aber geht wei­ter. Vor al­lem das hart­nä­cki­ge Ein­t­re­ten von Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) für ei­ne fes­te Quo­te hat in ih­rer ei­ge­nen Par­tei für Kri­tik ge­sorgt.

1 Kommentar Weiterlesen
Kommentar pro Frauenquote 17.04.2013

Man­ches muss man er­zwin­gen - von Mar­ti­na Jor­dan

Manch­mal muss man Din­ge er­zwin­gen. Wä­re Chan­cen­g­leich­heit zwi­schen Män­nern und Frau­en Wir­k­lich­keit - ei­ne Quo­te wür­de sich er­üb­ri­gen. Auf Frei­wil­lig­keit set­zen? Blau­äu­gig - und im Grun­de ge­schei­tert. Die Rea­li­tät sieht an­ders aus. Nach wie vor blei­ben ein­ge­f­leisch­te Män­ner­clubs an Un­ter­neh­mens­spit­zen lie­ber un­ter sich, egal wie hoch qua­li­fi­ziert und en­ga­giert die auf­st­re­ben­de Kol­le­gin sein mag. An­de­re Län­der ha­ben es vor­ge­macht:

Weiterlesen
Kommentar Contra Frauenquote 17.04.2013

Die Quo­te dis­kri­mi­niert - von Ga­brie­le Fle­cken­stein

Gleich­be­rech­ti­gung ist ein auf dem Feld der Ge­sch­lech­ter müh­sam er­run­ge­nes Gut. Sie pos­tu­liert die Gleich­wer­tig­keit der Ver­schie­de­nen und schafft die recht­li­che Grund­la­ge für un­ver­s­tell­te Le­bens­mög­lich­kei­ten von Frau­en und Män­nern - sei es im Pri­va­ten, in Aus­bil­dung, Be­ruf oder Po­li­tik. Gleich­be­rech­ti­gung ist ei­ne Chan­ce, kei­ne Ga­ran­tie. Nicht je­des mög­li­che Ziel will, nicht je­des kann er­reicht wer­den.

Weiterlesen