Donnerstag, 24.08.2017

Flucht und Integration in Main-Spessart

Artikel

Lohr 10.12.2015

Integration in Arbeit ist Marathonlauf

»Was wir vor uns ha­ben, ist ein Ma­ra­thon­lauf und kein Sprint.« Das be­ton­te Eu­gen Hain, Vor­sit­zen­der der Ge­schäfts­füh­rung der Ar­beit­sa­gen­tur Würz­burg, in ei­nem Ge­spräch mit der Kreis­hand­wer­ker­schaft am Di­ens-tag in der Loh­rer Agen­tur-Ge­schäfts­s­tel­le über die In­te­g­ra­ti­on von Flücht­lin­gen in den Aus­bil­dungs- und Ar­beits­markt.

Weiterlesen
Lohr 08.12.2015

Langeweile ist das größte Problem

Für die ak­tu­ell 58 Flücht­lin­ge und drei un­be­g­lei­te­ten Min­der­jäh­ri­gen in der Loh­rer Ju­gend­her­ber­ge ist das wohl größ­te Pro­b­lem die Lan­ge­wei­le; das War­ten auf die Be­ar­bei­tung ih­rer Pa­pie­re oder auf Nach­rich­ten aus der Hei­mat. Über­ra­schend ist es des­halb nicht, dass sie meis­tens an ih­ren Han­dys hän­gen.

Weiterlesen
Karlstadt 28.11.2015

»Wohnen für Flüchtlinge« gestartet

Für das bay­ern­weit ers­te Pro­jekt des staat­li­chen So­fort­pro­gramms »Woh­nen für an­er­kann­te Flücht­lin­ge« ist am Frei­tag in Karl­stadt der Start­schuss ge­fal­len. Ge­plant sind drei Ge­bäu­de, in de­nen 90 Men­schen Platz fin­den sol­len.

Weiterlesen
Lohr 25.11.2015

»Wir schaffen das mit den Flüchtlingen«

Wel­len von Flücht­lin­gen rol­len durchs Land, aber auch Wel­len der Angst und der star­ken Wor­te. Der Frei­staat Bay­ern trägt der­zeit ei­ne Haupt­last bei der An­kunft, Ver­sor­gung und Wei­ter­ver­tei­lung der Men­schen, die ih­re Hei­mat ver­las­sen ha­ben und teil­wei­se nach wo­chen­lan­gen Irr­fahr­ten hier an­kom­men.

Weiterlesen
Lohr 13.11.2015

Flüchtlingsunterkunft: Wer passt auf die Kinder auf?

Sorge wegen Gefahren im Straßenverkehr

Seit ei­ner Wo­che ist die Loh­rer Ju­gend­her­ber­ge mit knapp 60 Flücht­lin­gen be­legt. Fa­mi­li­en mit Kin­dern, Män­ner, die al­lein nach Deut­sch­land ge­kom­men sind, und un­be­g­lei­te­te min­der­jäh­ri­ge Flücht­lin­ge be­woh­nen nun die 19 Zim­mer. Stadt­ver­wal­tung, Schu­len, Flücht­lings­be­ra­tung und eh­renamt­li­che Hel­fer ar­bei­ten da­ran, das Zu­sam­men­le­ben mög­lichst sch­nell in ge­re­gel­te Bah­nen zu be­kom­men.

Weiterlesen
Gemünden 19.09.2015

Alle 100 erwarteten Flüchtlinge sind in Gemünden eingetroffen

Notunterkunft in der Sporthalle des Friedrich-List-Gymnasiums

Am Samstagabend ist auch der zweite Bus mit Flüchtlingen in Gemünden eingetroffen. Die ersten 60 waren gegen 14 Uhr gekommen. Es sind Familien, junge Männer und auch ältere Menschen aus Syrien. Der Kreis Main-Spessart hat gemeinsam mit Helfern die Sporthalle des Friedrich-List-Gymnasiums als Notunterkunft eingerichtet.

Weiterlesen