Sonntag, 20.08.2017

Facebook-Party in Wörth

Artikel

Behörden sehen Party-Aufruf gelassen 10.08.2012

Facebooker zieht es auf die Michaelismesse

Nach der ve­r­ei­tel­ten Fa­ce­book-Par­ty in Wörth vor we­ni­gen Wo­chen gibt die In­ter­net­ge­mein­de nicht auf: »Mach mit: Fa­ce­book sp­rengt Mi­chae­lis­mes­se!« - So lau­tet der jüngs­te Auf­ruf, mit dem ein Klein­heu­ba­cher der­zeit im so­zia­len Netz­werk mög­lichst vie­le Men­schen auf dem be­lieb­ten Mil­ten­ber­ger Volks­fest zu­sam­men­zu­trom­meln ver­sucht.

3 Kommentare Weiterlesen
Unbekannter soll Polizeieinsatz wegen Facebook-Party in Wörth zahlen 09.08.2012

Polizei sucht »Nick Streifenhörnchen«

Die ver­bo­te­ne Fa­ce­book-Par­ty am 21. Ju­li am Wört­her Mai­n­u­fer ist im San­de ver­lau­fen. Of­fen ist nach wie vor die Fra­ge, wer für die Kos­ten des Ein­sat­zes von Po­li­zei, Feu­er­wehr, Ro­tem Kreuz, THW und Was­ser­wacht auf­kom­men wird. Die Po­li­zei ver­sucht, den Haup­t­in­i­tia­tor aus­fin­dig zu ma­chen, der im In­ter­net un­ter dem Pseud­onym »Nick St­rei­fen­hörn­chen« für die Ver­an­stal­tung ge­wor­ben hat­te - bis­lang je­doch oh­ne Er­folg.

5 Kommentare Weiterlesen
Facebook-Party in Wörth 21.07.2012

Wörther Facebook-Party findet nicht statt

Die Facebook-Party, die für den 21. Juli an der Wörther Sandbank im Internet angekündigt war fand nicht statt. Nach dem Verbot gab es auf der Partyseite noch Diskussionen, ob es sich lohne zu kommen. Erste Besucher berichteten von der großen Polizeipräsenz. Diese zeigte Wirkung. Eine den letzten Meldungen im Web lautete: "Wir sind woanders".

3 Kommentare Weiterlesen
Polizei präsent 23.07.2012

Facebook-Party in Wörth verläuft im Sand

Mit ei­nem Großauf­ge­bot hat die Po­li­zei am Sams­tag das vor­ab vom Land­rat­s­amt Mil­ten­berg aus­ge­spro­che­ne Ver­bot ei­ner Fa­ce­book-Par­ty am Wört­her Mai­n­u­fer (wir be­rich­te­ten) durch­ge­setzt. »Die St­ra­te­gie der Si­cher­heits­be­hör­den ist auf­ge­gan­gen und es gab nur ei­nen ge­rin­gen Zu­lauf«, zeig­te sich Karl-Heinz Sch­mitt, Pres­se­sp­re­cher der un­ter­frän­ki­schen Po­li­zei, be­reits kurz vor Mit­ter­nacht mit dem Ver­lauf des Ein­sat­zes zu­frie­den.

Weiterlesen
Facebook-Party in Wörth 21.07.2012

Große Sause oder tote Hose?

Ob sich die Fa­ce­book-Com­muni­ty Samstagabend an das Par­tyver­bot an der Wört­her Sand­bank hal­ten wird? Die­se Fra­ge stel­len sich nicht nur die Be­hör­den, son­dern auch die Grund­stücks­be­sit­zer und nicht zu­letzt die Ju­gend­li­chen selbst. Die Sor­ge be­steht, dass es trotz Po­li­zei­prä­senz zu Sach­be­schä­d­i­gun­gen und Aus­sch­rei­tun­gen kom­men könn­te.

Weiterlesen
Wegen Facebook-Party 19.07.2012

Wörther Strand wird zur Verbotszone

Die Po­li­zei ist ent­sch­los­sen, ei­ne für Sams­ta­g­a­bend an­ge­kün­dig­te Fa­ce­book-Par­ty in der Mainaue von Wörth (Kreis Mil­ten­berg) mit mög­li­cher­wei­se meh­re­ren tau­send Be­su­chern im Keim zu er­sti­cken. Das wur­de bei ei­ner Pres­se­kon­fe­renz ges­tern im Wört­her Rat­haus deut­lich. Mi­cha­el Zim­mer vom Po­li­zei­prä­si­di­um Un­ter­fran­ken: »Wer hin­geht, dem muss klar sein: Es ist ver­bo­ten und es dro­hen Kon­se­qu­en­zen.«

Weiterlesen
Facebook-Party in Wörth 18.07.2012

Behörden verbieten Veranstaltung und warnen

Stadtverwaltung, Landratsamt und Polizei haben sich gerüstet. Nach Angaben der Polizei Unterfranken werden sie die geplante Facebook-Party an der "Wörther Sandbank" nicht dulden und sie verhindern. Mit einer Verfügung haben die Behörden ein striktes Alkoholverbot und eine Strafandrohung von bis zu 1000 Euro erlassen.

12 Kommentare Weiterlesen
Facebook-Party in Wörth 18.07.2012

Trotz Verbot – Über 1.000 Facebook-Nutzer kündigen im Internet ihr Kommen an

Am Rand von Wörth (Kreis Miltenberg), an der Wörther Sandbank, wird's am kommenden Samstag laut und voll - das zumindest hoffen die Initiatoren einer so genannten "Projekt-X-Party". Zu der rufen seit einigen Wochen facebook-User wie "ProjecTXtreme" oder "Nick Streifenhörnchen Prx" auf. Ungeachtet des behördlichen Verbots haben über Tausend in facebook ihr Kommen angekündigt. (Mit Abstimmung)

11 Kommentare Weiterlesen