Mittwoch, 23.08.2017
Pano Dossier Exorzismus 1400x500 (© Daniel Reinhardt (dpa))

Exorzismus

Am 1. Juli 1976 stirbt Anneliese Michel.
Zuvor hatte der Würzburger Bischof Stangl einen Exorzismus an der 23 Jahre alten Studentin genehmigt.
Der Fall in Klingenberg machte weltweit Schlagzeilen und hinterlässt bis heute seine Spuren:
In unserer Region, in der katholischen Kirche, in der digitalen Welt.

Artikel

Sarsina 08.07.2016

Sarsina - Die Hauptstadt der Besessenen

50 000 Menschen pilgern jedes Jahr in die norditalienische Gemeinde

Es ist dun­kel, nur im rech­ten Sei­ten­schiff der Ba­si­li­ka fla­ckern ein paar Ker­zen. Im Halb­licht war­tet ei­ne Hand­voll Men­schen vor der Sa­kri­s­tei. Ei­ni­ge ha­ben Tra­ge­ta­schen mit Was­ser­fla­schen da­bei. Es drin­gen Ru­fe aus dem Raum hin­ter der schwe­ren Holz­tür. »Das Herz Got­tes«, ruft der Ex­or­zist mit be­ben­der Stim­me. »Die Hän­de Got­tes, die Ar­me Got­tes, das Fleisch Got­tes.«

Weiterlesen
Rom 08.07.2016

Exorzist: Gabriele Amorth ist in Europa berühmt

Der Pater und sein Teufelsglaube

Dass es den Teu­fel gibt, da­von ist der Ita­lie­ner Pa­ter Ga­brie­le Amorth fel­sen­fest über­zeugt. Der rö­misch-ka­tho­li­scher Pries­ter ist so et­was wie Eu­ro­pas be­rühm­tes­ter Ex­or­zist.

Weiterlesen
Würzburg 06.07.2016

Wie das Würzburger Bistum heute mit Exorzismus umgeht

Nach dem Fall Anneleise Michel 1976

»Hoch­wür­di­ge Mit­brü­der! Hier­mit be­auf­tra­ge ich nach reich­li­cher Über­le­gung und gu­ter In­for­ma­ti­on H.H.P.Renz, Sal­va­to­ria­ner, Su­pe­rior in Rück-Schip­pach, bei Fräu­lein An­na Lie­ser im Sin­ne von CIC can 1151 § 1 zu ver­fah­ren.« Mit die­sen Wor­ten ge­neh­mig­te am 16. Sep­tem­ber 1975 der da­ma­li­ge Würz­bur­ger Bi­schof Jo­sef Stangl ei­nen Ex­or­zis­mus an An­ne­lie­se Mi­chel aus Klin­gen­berg (Kreis Mil­ten­berg).

Weiterlesen
Klingenberg 06.07.2016

Exorzismus-Fall: Wie Klingenberg mit dem Stigma leben muss

Eine wiederkehrende Heimsuchung

Da geht nichts! Das wird im Te­le­fo­nat mit Rein­hold Ball so­fort deut­lich. Klin­gen­bergs ka­tho­li­scher Pfar­rer ist nicht be­reit, über den Ex­or­zis­mus­fall An­ne­lie­se Mi­chel zu sp­re­chen. Er sei erst seit fünf Jah­ren in Klin­gen­berg (Kreis Mil­ten­berg).

Weiterlesen
Vatikanstadt 06.07.2016

Im Vatikan hat der Teufel seinen festen Platz

Katholische Kirche

Ir­ra­tio­na­les Den­ken nimmt in Zei­ten der Kri­se zu. Das trifft auch auf ein Phä­no­men zu, das in Tei­len Eu­ro­pas wie­der stär­ker zu wer­den scheint: der Glau­be an den Teu­fel.

Weiterlesen
Klingenberg 04.07.2016

Das Aufflackern: Als der Teufel 2013 nach Klingenberg zurückkehrte

Warum der Fall Anneliese Michel erneut zum Medienereignis wurde

Als im März 2014 der »Klin­gen­ber­ger Feu­er­teu­fel« in Aschaf­fen­burg we­gen fünf­fa­cher Brand­s­tif­tung ver­ur­teilt wur­de, schi­en der Spuk ein En­de zu ha­ben: Ein zur Tat­zeit 19-Jäh­ri­ger, der sich als Mit­g­lied der Frei­weil­li­gen Feu­er­wehr sei­nes Hei­ma­t­orts stets an den Lö­sch­ar­bei­ten be­tei­lig­te, hat­te un­ter Trä­nen ge­stan­den und sich ent­schul­digt.

Weiterlesen
Kommentare / Kolumnen 03.07.2016

Der Brand und die Geisterseher

Ein Kommentar von Dirk Ceelen

Über das Feu­er auf dem Anwesen, auf dem Anneliese Michels Vater ein Sägewerk betrieben hatte, hat Main-Echo-Re­dak­teur Dirk Cee­len auf www.main-netz.de, der da­ma­li­gen Ho­me­pa­ge un­se­res Me­di­en­hau­ses, gleich am Mor­gen be­rich­tet. Zu­nächst hat­ten ihn ei­ne Po­li­zei­mel­dung und Fo­tos wie bei Brän­den üb­lich er­reicht. Nichts Be­son­de­res. Doch dann ver­selbst­stän­dig­te sich ei­ne Geis­ter-Ge­schich­te, an die sich Cee­len auf sei­ne ganz ei­ge­ne Art er­in­nert:

Weiterlesen
Klingenberg 04.07.2016

Exorzismus und Justiz: So sehen Juristen den Fall Michel heute

»Alle waren im gleichen Wahnbild gefangen«

Das Ur­teil - sechs Mo­na­te Ge­fäng­nis auf Be­wäh­rung we­gen fahr­läs­si­ger Tö­t­ung - ha­ben Be­o­b­ach­ter 1978 als »Sen­sa­ti­on« auf­ge­nom­men. Die Staats­an­walt­schaft hat­te für die bei­den Ex­or­zis­ten le­dig­lich Geld­stra­fen, für An­ne­lie­se Mi­chels El­tern so­gar nur ei­nen Schuld­spruch oh­ne Stra­fe be­an­tragt.

Weiterlesen
Justiz 04.07.2016

Die Angst der Juristen vor dem falschen Verdacht

Ein Kommentar von Wolfgang Dreikorn

Die Jus­tiz gibt sich zu­ge­knöpft: Aus­künf­te über das ak­tu­el­le Ge­sche­hen hin­aus sind von den ak­tu­el­len Chefs von Straf­kam­mer und Staats­an­walt­schaft in der Re­gel nicht zu be­kom­men. Die Angst steckt of­fen­bar tief, dass sie in den Ver­dacht der Vor­ein­ge­nom­men­heit ge­ra­ten. Ob­wohl sie kaum da­mit rech­nen müs­sen, noch ein­mal mit ei­nem Fall wie dem Klin­gen­ber­ger kon­fron­tiert zu wer­den.

Weiterlesen
Klingenberg 01.07.2016

Warum ein junger Schwede zu Anneliese Michels Grab pilgert

Zufallstreffen am 40. Todestag auf Klingenberger Friedhof

Olof Dahl Bjurwill wundert sich: "Warum sind keine Leute hier?", fragt er. Der junge Schwede sitzt am Freitagmittag auf dem Klingenberger Friedhof auf der Umrandung des Grabes von Anneliese Michel. Heute sei doch ihr 40. Todestag, sagt er. Sie sei eine Heilige, wie die Frau, dessen Konterfei er neben dem Rosenkranz um seinen Hals trägt.

1 Kommentar Weiterlesen
Würzburg 02.07.2016

Würzburger Wissenschaftlerin über den Fall Anneliese Michel

Teufelsglaube & Exorzismus

Für Auf­se­hen ge­sorgt hat im Jahr 2014 Pe­t­ra Ney-Hell­muth. Die Würz­bur­ge­rin ver­öf­f­ent­lich­te in dem 300-sei­ti­gen Buch »Der Fall An­ne­lie­se Mi­chel - Kir­che, Jus­tiz, Pres­se« die Er­geb­nis­se ih­rer Dok­tor­ar­beit von 2012. Ih­re Ar­beit gilt als ers­te Un­ter­su­chung des spek­ta­ku­lä­ren Klin­gen­ber­ger Ex­or­zis­mus-Fal­les, das wis­sen­schaft­li­chen An­sprüchen stand hält.

Weiterlesen
Klingenberg 01.07.2016

Exorzismus von Klingenberg: Vor 40 Jahren starb Anneliese Michel

1. Juli 1976 – Warum der Fall ein Stück Zeitgeschichte ist

Was ge­schähe heut­zu­ta­ge mit ei­ner jun­gen Frau, hoch­gra­dig psy­chisch krank, die sich selbst ver­letzt, die Nah­rung ver­wei­gert, voll­kom­men im Wahn ver­sun­ken? Er­fah­re­ne Ärz­te hül­fen ihr in ei­ner psy­ch­ia­tri­schen Kli­nik zu­rück ins nor­ma­le Le­ben. Ganz an­ders vor 40 Jah­ren: Am 1. Ju­li 1976 starb in Klin­gen­berg (Kreis Mil­ten­berg) An­ne­lie­se Mi­chel - 23 Jah­re jung, völ­lig ent­kräf­tet, ge­ra­de noch et­was über 30 Ki­lo­gramm leicht.

Weiterlesen
Klingenberg 01.07.2016

»Die Hinweise, die wir erhalten hatten, schienen uns unglaublich«

Interview mit Zeitzeugen Manfred Röllinghoff, damaliger Main-Echo-Redakteur

Über den Fall Anneliese Michel hat von Beginn an Main-Echo-Redakteur Manfred Röllinghoff berichtet. Er ist Zeitzeuge eines Geschehens, das am Anfang nur Stück für Stück die Öffentlichkeit erreichte.

Weiterlesen
Klingenberg 01.07.2016

Zwei Jahre nach dem Tod wird der Leichnam Michels exhumiert

Das Grab als Wallfahrtsort

Vie­le Gläu­bi­ge er­war­te­ten ein Wun­der, man­cher ei­ne Sen­sa­ti­on: An­ne­lie­se Mi­chel - liegt sie knapp zwei Jah­re nach ih­rem Tod im­mer noch un­ver­sehrt im Gr­ab? Die An­ge­hö­ri­gen der To­ten und ein en­ger Freun­des­kreis glau­ben das. So ste­hen sie in der Käl­te des 25. Fe­bruar 1978 am Gr­ab der jun­gen Frau und se­hen be­tend zu, wie der wei­ße Sarg von Män­nern ei­nes Aschaf­fen­bur­ger Be­er­di­gungs­un­ter­neh­mens aus dem Gr­ab ge­ho­ben wird.

Weiterlesen
Klingenberg 01.07.2016

Vom Auftrag des Bischofs bis zum Antlitz in den Flammen

Chronologie: Der Fall Anneliese Michel

Der Exorzismus von Klingenberg hat Geshcichte geschrieben. In der vergangenen 40 Jahren ist immer wieder Thema gewesen oder zum Thema gemacht worden. Eine Chronologie der vergangenen 40 Jahre

Weiterlesen
Klingenberg 01.07.2016

Anneliese Michel: Ein Leben geprägt von Krankheit und streng religiösem Elternhaus

Die Pädagogik-Studentin glaubte, besessen zu sein

Be­stim­mend für das Le­ben der 1952 ge­bo­re­nen An­ne­lie­se Mi­chel war ihr tie­fer Glau­be an Gott, be­reits von Kin­des­bei­nen an. Den präg­ten sehr ih­re El­tern, An­na und Jo­sef Mi­chel.

Weiterlesen

Videos

Gottes Werk und Teufels Beitrag

Freitag, 08. Juli 2016
Autor: Helge Cramer

Video ansehen

Der Prozess um Anneliese Michel - Drei Fragen an einen Experten

Montag, 04. Juli 2016
Autor: Wolfgang Dreikorn

Video ansehen
Klingenberg

Warum ein junger Schwede zu Anneliese Michels Grab pilgert

Freitag, 01. Juli 2016
Autor: Torsten Maier

Video ansehen