Mittwoch, 18.10.2017

EZB Frankfurt

Artikel

Frankfurt am Main 19.03.2015

Pure Lust an der Gewalt

Kommentar von Martin Schwarzkopf

Zi­vi­ler Un­ge­hor­sam? Das soll zi­vi­ler Un­ge­hor­sam sein? Schon am frühen Mitt­woch­mor­gen hat­ten sich all die An­kün­di­gun­gen ei­nes fried­li­chen Pro­tes­tes von der so­ge­nann­ten Block­u­py-Be­we­gung und de­ren Un­ter­stüt­zern als Ge­schwa­fel ent­puppt.

Weiterlesen
Frankfurt am Main 18.03.2015

Vorhang auf am Tag der Wut: Frankfurt als Bühne für den Protest

Gewalt-Eskalation zur EZB-Eröffnung

Wieder brennen Reifen, wieder fahren Wasserwerfer auf. Seit eineinhalb Jahren bereitet sich die Protestszene auf die EZB-Eröffnung vor. Nicht nur ihr friedlicher, auch ihr gewaltbereiter Teil. Aber warum haben sie sich ausgerechnet die EZB ausgesucht?

Weiterlesen
Frankfurt am Main 18.03.2015

Beispiellose Gewalt begleitet EZB-Eröffnung – Dutzende Verletzte

Eskalation in Frankfurt

Barrikaden brennen, Polizeiautos stehen in Flammen, Vermummte werfen Steine. Die Polizei reagiert mit Wasserwerfern und Tränengas. Zur Eröffnung des Frankfurter EZB-Hochhauses eskaliert die Gewalt. Mindestens 10 000 vor allem friedliche Demonstranten werden zu Protestmärschen in der Stadt erwartet.

Weiterlesen
Frankfurt am Main 18.03.2015

Brennende Barrikaden zur EZB-Eröffnung – Blockupy löst Chaos aus

Kulisse der Gewalt

Alle haben Ausschreitungen erwartet, aber nicht einen solchen Ausbruch der Gewalt. Früh am Morgen laufen mehrere tausend Teilnehmer der Blockupy-Proteste in Richtung der Europäischen Zentralbank im Frankfurter Osten. Sie werfen die Reklamescheibe einer Haltestelle ein, zünden Böller. Das ist nur das Vorspiel eines Ausbruchs der Gewalt, wie ihn die Bankenmetropole schon lange nicht mehr erlebt hat.

6 Kommentare Weiterlesen

Artikel