Donnerstag, 17.08.2017

Burkini-Urteil

Artikel

Frankfurterin verliert Prozess 11.09.2013

Burkini-Urteil: Mulismische Schülerin muss am Schwimmen teilnehmen

Die 13-jährige Frankfurterin Asmae steht im Saal 3 des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig. »Ich habe meine Religionsfreiheit. Ich werde nicht am Schwimmunterricht teilnehmen«, sagt der zierliche Teenager. Kurz darauf das Urteil: Muslimische Schülerinnen dürfen nicht einfach dem Schwimmunterricht fernbleiben. Das Argument der Richter: Müssten die Schulen auf jeden Rücksicht zu nehmen, wäre kein gemeinsamer Unterricht möglich.

8 Kommentare Weiterlesen
Hintergrund 11.09.2013

Das ist ein Burkini

Ein Burkini ist ein Badeanzug für muslimische Frauen. Bis auf Gesicht, Hände und Füße sind alle Körperpartien bedeckt. Das Kunstwort setzt sich aus den Begriffen Burka und Bikini zusammen. Jeder Burkini hat auch eine integrierte Kopfbedeckung, an der ein Kopftuch angenäht ist. Sie erinnert an die Haube der Eisschnellläufer.

Weiterlesen
Glaubensfreiheit kontra Bildungsauftrag 10.09.2013

Muslimische Schülerin verweigert Schwimmunterricht – Oberste Richter entscheiden

Eine muslimische Schülerin aus Hessen beantragt eine Befreiung vom Schwimmunterricht – und beruft sich auf die Religionsfreiheit. Die Behörden lehnen ab. Jetzt soll das Bundesverwaltungsgericht ein Grundsatzurteil fällen.

5 Kommentare Weiterlesen