Montag, 21.08.2017

Ausbildungsserie

Artikel

Unbeliebte Ausbildungsberufe, Teil 6: Der Hotelfachmann 16.04.2012

Man kann die ganze Welt bereisen

Der Ha­ken an der Sa­che sei, dass es dar­auf an­kom­me, wo man ler­ne, sagt Ot­to Hoh (50). Er ist Chef in den Bes­ten­hei­der Stu­ben und bil­det im Main-Tau­ber-Kreis die meis­ten Ho­tel­fach­leu­te aus.

Weiterlesen
Unbeliebte Ausbildungsberufe, Teil 5: Bäcker & Bäckereifachverkäufer 14.04.2012

Traumjob für Frühaufsteher

Für Gerd Fri­sch­muth ist Bä­cker zu sein die Krö­nung. Al­les rund um Sem­mel und Brot ist für ihn un­schlag­bar. Warum den­noch so we­ni­ge jun­ge Leu­te Bä­cker oder Bä­cke­rei­fach­ver­käu­fer ler­nen wol­len, liegt für Fri­sch­muth eher im Um­feld be­grün­det. In vielen Betrieben stimme es mit dem Klima nicht, der Umgangston bei manchen Kollegen - Frischmuth distanziert sich von ihnen - sei rüde: »Der Beruf an sich ist top.«

Weiterlesen
Unbeliebte Ausbildungsberufe, Teil 4: Glasapparatebauer 13.04.2012

Fingerfertigkeit, Fleiß und Freude

»Wenn wir ei­nen Glasap­pa­ra­te­bau­er su­chen, sind wir sel­ten er­folg­reich«, sagt Sa­bi­ne Blatz, bei der Wert­hei­mer »Wi­teg La­bor­ge­rä­te GmbH« für die Aus­wahl der Aus­zu­bil­den­den zu­stän­dig. Sie kann sich nur einen Grund dafür denken, dass sie nur händeringend junge Leute finden kann, die sich ausbilden lassen wollen: »Der Beruf ist heute nicht mehr in den Köpfen der Menschen.«

Weiterlesen
Unbeliebte Ausbildungsberufe, Teil 3: Koch 12.04.2012

»Wer gut in Sport ist, hält es aus«

»Lehr­jah­re sind kei­ne Her­ren­jah­re«, sagt Tors­ten Wieß­ler über ei­ne Aus­bil­dung zum Koch. Der Wert­hei­mer Ga­s­tro­nom hat selbst Koch ge­lernt, zu ei­ner Zeit, als es noch vor­kam, »dass der Küchen­chef schon mal mit der Pfan­ne ge­wor­fen hat«. »Kommt heu­te na­tür­lich nicht mehr vor«, sagt der 43-Jäh­ri­ge.

3 Kommentare Weiterlesen
Unbeliebte Ausbildungsberufe, Teil 2: Der Sanitärbereich 11.04.2012

»Langeweile gibt es bei uns nicht«

»Wir stel­len heu­te Leu­te ein, die wir früh­er nicht ein­mal an­ge­se­hen hät­ten«. Die­ser Satz ei­nes Ar­beit­ge­bers fiel kürz­lich bei den Ge­mün­de­ner Be­rufs­in­for­ma­ti­ons­ta­gen und wirft ein Licht auf den Man­gel an Aus­zu­bil­den­den.

Weiterlesen
Unbeliebte Ausbildungsberufe, Teil 1: Fleischer 10.04.2012

Ein Beruf mit schlechtem Image

»Es ist nicht leicht«, sagt Axel Ei­chel­brön­ner. Wenn er für sei­nen Metz­ger­be­trieb ei­nen Aus­zu­bil­den­den sucht, dann ist die De­cke von Be­ginn an kurz. Nur ein oder zwei jun­ge Leu­te mel­den sich jähr­lich und wol­len bei ihm ei­ne Aus­bil­dung ma­chen. Es lie­ge am Ima­ge des Be­ru­fes, mit dem es nicht all­zu weit her sei, sagt Ei­chel­brön­ner.

Weiterlesen