Montag, 23.10.2017
Pano Zugabteil

Amoklauf im Regionalzug Würzburg

Artikel

 1 2 
Würzburg 13.07.2017

Würzburger Axt-Angriff - als der Terror plötzlich nach Bayern kam

Ein Jahr nach dem Anschlag

Mit der Axt-Attacke in einem Zug bei Würzburg war vor einem Jahr plötzlich der Terror in Deutschland angekommen. Ein junger Flüchtling hatte fünf Menschen schwer verletzt. Ein Jahr nach dem Anschlag bleiben viele Fragen unbeantwortet.

Weiterlesen
Würzburg 24.07.2016

Lautstarke Proteste gegen NPD und AfD in Würzburg

Kundgebungen nach Axt-Attacke

Am Sonntag die AfD in der Würzburger Innenstadt, einen Tag zuvor die NPD im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld: Auf zwei Kundgebungen haben Vertreter beider Parteien ihre Interpretationen zu der Axt-Attacke in Heidingsfeld unters Volk zu verbreiten versucht. Hunderte Gegendemonstranten hatten entschieden etwas dagegen.

Weiterlesen
Würzburg 20.07.2016

Zwei Opfer des Axt-Angriffs in Würzburg weiter in Lebensgefahr

Kritischer Zustand

Fünf Menschen verletzte der Attentäter bei Würzburg. Zwei Tage später sind zwei von ihnen immer noch in kritischem Zustand, die Ärzte kämpfen um ihr Leben.

Weiterlesen
München 20.07.2016

Nach Terroranschlag in Würzburg: Die Angst vor «Einsamen Wölfen»

Blitzradikalisierung

Die Attentäter von Nizza und Würzburg haben eine Gemeinsamkeit: Die Sicherheitsbehörden hatten sie nicht auf dem Schirm. Experten sehen eine neue Qualität des Terrorismus.

Weiterlesen
Würzburg/Berlin. 20.07.2016

Nach Axt-Angriff in WÜ: Diese Verschärfungen fordern unsere Politiker

Sicherheitsmaßnahmen

Nach dem Terrorangriff in einem Zug bei Würzburg werden Rufe nach politischen Konsequenzen in Deutschland laut. Die Forderungen gehen von Videoüberwachung bis zu mehr Sicherheitspersonal, auch Islamunterricht ist dabei. Ein Überblick.

Weiterlesen
Politik 20.07.2016

Wo stammt der Axt-Attentäter von Würzburg wirklich her?

Dokumente werfen Fragen auf - Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen

Ist der Axt-Attentäter von Würzburg vielleicht gar nicht Afghane? Inzwischen gibt es Zweifel an der Herkunft des 17-jährigen Flüchtlings. Eine Spurensuche in Pakistan, Afghanistan und mithilfe des Videos, das der junge Mann aufgenommen hat.

Weiterlesen
Würzburg 19.07.2016

»Amokläufer in Notwehr erschossen«

Würzburger Oberstaatsanwalt hält Schuss auf Angreifer für gerechtfertigt

Die Staats­an­walt­schaft Würz­burg geht da­von aus, dass ein 17-Jäh­ri­ger Amo­k­läu­fer in Not­wehr er­schos­sen wur­de. Der jun­ge Mann hat­te am Mon­ta­g­a­bend im Re­gio­nal­zug zwi­schen Och­sen­furt und Würz­burg vier Men­schen schwer ver­letzt, zwei da­von le­bens­ge­fähr­lich.

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.07.2016

Soziale Medien: Wie sich der Amoklauf in Würzburg spiegelt

Spekulationen, Gerüchte und Zorn im Netz

Kurz nach 22 Uhr er­rei­chen ers­te Me­di­en­be­rich­te von der Amok­tat in Würz­burg die Öf­f­ent­lich­keit. Das In­for­ma­ti­ons­me­di­um Twit­ter bringt un­ter dem Hash­tag Würz­burg un­kla­re In­for­ma­tio­nen, von 21 Ver­letz­ten bei ei­nem At­ten­tat in ei­nem Re­gio­nal­zug ist zu Be­ginn die Re­de.

1 Kommentar Weiterlesen
Kommentar 19.07.2016

Renate Künast, bitte einfach mal schweigen!!!

Kommentar zum Twitter-Post nach Terroranschlag in Würzburg

Ach hät­te sie ein­fach ge­schwie­gen … - Re­na­te Kü­nast, Grü­nen-Ur­ge­stein im Späth­erbst ih­res po­li­ti­schen Schaf­fens, sah sich am Mor­gen nach dem Dra­ma in ei­nem Re­gio­nal­zug in Würz­burg be­mü­ß­igt, den Po­li­zei­ein­satz ge­gen den Amo­k­läu­fer in Würz­burg auf Twit­ter zu kom­men­tie­ren: »Wie­so konn­te der An­g­rei­fer nicht an­griff­s­un­fähig ge­schos­sen wer­den???? Fra­gen!«

Weiterlesen
Würzburg 19.07.2016

Terrorattacke in Würzburg: Notfallseelsorger zu seinem Einsatz

Main-Echo-Gespräch mit Ulrich Wagenhäuser

Er war als ei­ner der ers­ten am Mon­ta­g­a­bend nach dem Amo­klauf bei den un­ver­letz­ten In­sas­sen des Re­gio­nal­zu­ges: Ul­rich Wa­gen­häu­ser (54) ist Diözes­an­be­auf­trag­ter für Not­fall­seel­sor­ge.

Weiterlesen
Berlin 19.07.2016

»Wir brauchen keine Klugscheißer«

Polizeigewerkschafts-Chef über Schüsse von Würzburg und twitternde Politiker

Nach dem Axt-An­griff in ei­nem Re­gio­nal­zug bei Würz­burg geht der Vor­sit­zen­de der Deut­schen Po­li­zei­ge­werk­schaft, Rai­ner Wendt, hart mit der Grü­nen Re­na­te Kü­nast ins Ge­richt (sie­he auch Kom­men­tar auf die­ser Sei­te). Sie hat­te nach der Er­schie­ßung des Tä­ters via Twit­ter ge­fragt, warum die Po­li­zis­ten den Afg­ha­nen nicht nur an­griff­s­un­fähig ge­macht hät­ten. Das sei »un­er­träg­lich«, so Wendt im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on.

2 Kommentare Weiterlesen
Betrachtungen 19.07.2016

Unsere Sehnsucht nach Sicherheit

Betrachtungen nach dem Terrorangriff in Würzburg

Gewissheit, Angst, Forderungen – Das bleibt wenige Tage nach dem blutigen Amo­klauf ei­nes afg­ha­ni­schen Flücht­lings in ei­nem Zug in Würz­burg:

Weiterlesen
Kabul 19.07.2016

Nach Attentat von Würzburg fürchten Afghanen, für Tat eines Einzelnen verurteilt zu werden

Fragen und Antworten

Der jun­ge Afg­ha­ne, der in ei­nem Zug in Würz­burg Fahr­gäs­te mit ei­ner Axt und ei­nem Mes­ser an­ge­grif­fen hat, ist aus ei­nem der ärms­ten Län­der der Welt ge­f­lo­hen. Sei­ne Tat scho­ckiert auch die Men­schen in sei­ner Hei­mat - vie­le ha­ben Ver­bin­dun­gen nach Deut­sch­land.

Der jun­ge At­ten­tä­ter be­saß ei­ne hand­ge­mal­te Flag­ge der Ter­ror­mi­liz IS. Ist er ver­b­rei­tet in Afg­ha­nis­tan?

Weiterlesen
Würzburg 19.07.2016

Tod des Attentäters: Staatsanwaltschaft sieht Notwehr

Polizei, Landeskriminalamt und Anklagebehörden informieren bei Pressekonferenz

Viele Fragen rund um die Bluttat im Regionalzug von Ochsenfurt nach Würzburg vom Montagabend sind noch offen. Vor allem, warum sich der 17-jährige Afghane so schnell radikalisierte.

Weiterlesen
Franken/Bayern 19.07.2016

Staatsanwalt: "Schussabgabe in Notwehr gerechtfertigt"

Polizisten werden nur als Zeugen vernommen

Zwei Polizeibeamte waren in die Tötung des 17-Jährigen Afghanen verwickelt. Sie werden nicht als Verdächtige gesehen, sondern als Zeugen, das ist das Ergebnis der Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft zur Bluttat von Würzburg am Monatg, bei der ein 17-Jähriger nach einem Amoklauf durch Polizisten erschossen worden war.

Weiterlesen
Würzburg/München 19.07.2016

IS-Terror erreicht Bayern

Fassungslosigkeit über Bluttat eines 17-jährigen Afghanen in Würzburg

Das Thema Terror stand für Dienstag ohnehin auf der Tagesordnung des bayerischen Ministerrats in München. Die bayerische Staatsregierung wollte sich mit den Konsequenzen aus dem Anschlag von Nizza beschäftigen. Niemand ahnte, dass der islamistische Terror wenige Stunden vor den Beratungen den Freistaat erreichen würde.

2 Kommentare Weiterlesen
München 19.07.2016

Bluttat im Regionalzug: Neue Erkenntnisse zum Täter

Pressekonferenz von Innenminister Joachim Herrmann

In einer Pressekonferenz am Dienstag um 12 Uhr hat Bayerns Innenminister Joachim Hermann den jüngsten Ermittlungsstand bekanntgegeben.

Weiterlesen
Würzburg 19.07.2016

Nach Bluttat im Regionalzug: Was sind die Hintergründe?

Drei Menschen lebensgefährlich verletzt

Mit Axt und Messer bewaffnet geht ein Jugendlicher aus Afghanistan auf Fahrgäste in einem Regionalzug bei Würzburg los. Er verletz drei Menschen lebensgefährlich, die Polizei tötet den Angreifer. Mittlerweile gibt es neue Erkenntnisse des Landeskriminamts. Aktuell findet im Dom zu Würzburg ein Gedenkgebet für die Opfer statt.

3 Kommentare Weiterlesen

Artikel

 1 2 

Bildergalerien

Community
Schwerverletzte bei Attacke in Zug bei Würzburg (© Karl-Josef Hildenbrand (dpa))

Attentat im Regionalexpress Würzburg

9 Fotos
Dienstag, 19.07.2016

Bildergalerie ansehen

Bildergalerien

Videos

Würzburg

Gegendemonstranten lärmen NPD- und AfD-Kundgebung in Würzburg nieder – Rangeleien am Rande

Montag, 25. Juli 2016
Autor: Torsten Maier

Video ansehen

Wie geht es den Verletzten von Würzburg?

Donnerstag, 21. Juli 2016
Autor: Ralph Bauer

Video ansehen

Notfallseelsorger Ulrich Wagenhäuser zu der Bluttat im Regionalzug bei Würzburg

Dienstag, 19. Juli 2016
Autor: Ralph Bauer

Video ansehen
Schwerverletzte bei Attacke in Zug bei Würzburg

Amoklauf bei Würzburg

Dienstag, 19. Juli 2016
Autor: Ralph Bauer

Video ansehen

Amoklauf in Zug bei Würzburg

Dienstag, 19. Juli 2016
Autor: Torsten Maier

Video ansehen

Videos