Montag, 23.10.2017
Pano Dossier Afrika (© André Breitenbach)

Afrika

Der zweitgrößte Kontinent der Erde hat einen schlechten Ruf: als verloren, als düster wird er oft beschrieben. Doch Afrika hat auch andere Seiten. In unserer Serie wollen wir mit Reportagen und Analysen beide Gesichter des Kontinents beschreiben.

Foto: André Breitenbach

Artikel

KENIA/Laikipia County 13.09.2017

Die Invasion der Hirten

Der Ab­wehr­kampf wird mit mo­der­ner Tech­no­lo­gie aus­ge­tra­gen. Der Land­wirt Mar­tin Evans lässt am Nach­mit­tag ei­ne fern­ge­steu­er­te Droh­ne über sei­ne Farm »Ol Mai­sor« flie­gen. Das se­mia­ri­de Vieh­zuchta­real im zen­tral­ke­nia­ni-schen Hoch­land »Lai­ki­pia Co­un­ty« hat die Fläche ei­ner mit­tel­gro­ßen Stadt. Am Ostrand or­te­te er sch­ließ­lich ei­ne frem­de Rin­der­her­de, min­des­tens 1000 Tie­re groß.

Weiterlesen
Aschaffenburg 01.09.2017

Der Beherzte

Den Na­men des Ent­wick­lungs­mi­nis­ters? Wer den vor Jah­ren nen­nen konn­te, war wohl Ent­wick­lungs­hel­fer, Po­li­tik­stu­dent oder ein Ver­wand­ter. Der Pos­ten hat­te eher Ali­bi­funk­ti­on, wur­de ger­ne dem klei­nen Koa­li­ti­on­s­part­ner zu­ge­scho­ben. Als der CSU-Po­li­ti­ker Gerd Mül­ler 2013 das Res­sort be­kam, war auch das für vie­le eher ei­ne Rand­no­tiz.

Weiterlesen
Aschaffenburg 07.07.2017

Was Menschen aus Unterfranken antreibt, in Afrika zu helfen

»Uns verbindet die Liebe zu Afrika«

Nach Afri­ka fließt enorm viel Geld - über das Mi­nis­te­ri­um für Ent­wick­lung, über in­ter­na­tio­na­le Nicht­re­gie­rung­s­or­ga­ni­sa­tio­nen und kirch­li­che Ein­rich­tun­gen. Auch beim G20-Gip­fel soll der Kon­ti­nent the­ma­ti­siert wer­den. Jen­seits die­ser In­sti­tu­tio­nen sind un­ge­zähl­te und oft im Stil­len ar­bei­ten­de Pri­vat­per­so­nen auf dem Kon­ti­nent im Ein­satz.

Weiterlesen
MALAWI: Lilongwe 04.07.2017

Damit nicht nur Maisbrei in die Schüssel kommt

Malawi: Welthungerhilfe geht neue Wege im Kampf gegen Ernährungskrise - Viele der 17 Millionen Einwohner leiden an Mangel.

Weiterlesen
Aschaffenburg 28.04.2017

Vom Untermain nach Tansania

Afri­ka ist durch die Flücht­lings­zah­len wie­der zum The­ma ge­wor­den. »Fluch­tur­sa­chen be­kämp­fen« lau­tet ei­ne viel­zi­tier­te St­ra­te­gie. Das setzt auch öko­no­mi­sches Wachs­tum vor­aus. Der Kon­ti­nent als Wirt­schaft­s­part­ner? Da sch­re­cken vie­le zu­rück. Ganz an­ders sieht das Frank Er­ba­cher vom Fut­ter- und Le­bens­mit­tel­un­ter­neh­men Jo­se­ra Er­ba­cher in Klein­heu­bach.

Weiterlesen
NAMIBIA/Okakarara 28.04.2017

Ungesühnter Genozid sorgt für Dauerstreit in Nambia

Er war sechs Jah­re alt, als Ve­ta­ru­he Kan­do­ro­zu zum ers­ten Mal vom Mas­sen­mord an sei­nen Vor­fah­ren hör­te. Sei­ne El­tern er­zähl­ten ihm von To­ten­schä­deln, an de­nen die Deut­schen ex­pe­ri­men­tier­ten, um zu be­wei­sen, dass Schwar­ze der »wei­ßen Her­ren­ras­se« un­ter­le­gen sei­en. Sie be­rich­te­ten von Ver­ge­wal­ti­gun­gen, er­schos­se­nen Kin­dern.

Weiterlesen
NIGERIA/Maiduguri 24.11.2016

Ein Radio-Sender im Kampf gegen Boko Haram

Ob er ei­ne Waf­fe tra­ge? Fa­ruk Dal­ha­tu schüt­telt mü­de lächelnd den Kopf. »Was könn­te ich schon da­mit ma­chen?«, fragt er und er­war­tet nicht wir­k­lich ei­ne Ant­wort. Mehr als ein Mes­ser oder ei­ne Pi­s­to­le pas­se ja wohl kaum in sei­ne Ta­sche. »Was soll das aus­rich­ten, wenn die Ter­r­o­ris­ten mit ih­ren AK-47-Sturm­ge­weh­ren oder ei­ner Au­to­bom­be da­her­kom­men?«

Weiterlesen
SENEGAL/Dakar 02.11.2016

In den Fängen des Imams

Das Tri­kot des FC Bar­ce­lo­na hängt in Lum­pen an Mous­sa Diat­tas Ober­kör­per. Im­mer wie­der fal­len dem Neun­jäh­ri­gen die Au­gen zu, wäh­rend er ei­nen an­ge­spitz­ten Bam­bus­stock in Tin­te taucht und Ko­r­an­ver­se auf sei­ne Holz­ta­fel krit­zelt. Um vier Uhr war er auf­ge­stan­den, ein paar Ge­be­te, dann auf die Stra­ßen von Se­ne­gals Haupt­stadt Da­kar. Bet­teln.

Weiterlesen
Politik 12.10.2016

Auf Äthiopien blicken

Kommentar zu Afrika-Besuch Merkels

Kanz­le­rin Mer­kel ist zu­rück aus der Hit­ze Afri­kas, zu­rück in der Käl­te. »Un­ser Nach­bar­kon­ti­nent«, wie sie sagt, bleibt aber ein zen­tra­les The­ma deut­scher Po­li­tik. Gilt für ih­re Tour durch Ma­li, Ni­ger und Äthio­pi­en al­so das viel­zi­tier­te »Au­ßer Spe­sen nichts ge­we­sen«? Kei­nes­falls. Die Flücht­lings­kri­se hat Afri­ka in den Mit­tel­punkt ge­rückt. Dass Mer­kel dort vor­bei­schaut, ist mehr als ein Sym­bol.

Weiterlesen
SÜDAFRIKA/Kwa Madlala 05.10.2016

Lieber vier Frauen als nur eine

Vom Auf­tei­len des Ein­kaufs bis zum re­gel­mä­ß­i­gen Ge­sch­lechts­ver­kehr: Al­le Ehe­frau­en müs­sen gleich be­han­delt wer­den. Das er­klärt Mu­sa Mse­le­ku, der in Süd­a­fri­ka mit vier Frau­en ver­hei­ra­tet ist. Hier ist Po­ly­ga­mie er­laubt.

Weiterlesen
ÄTHIOPIEN/Addis Abeba 18.09.2016

Äthiopien: Asmelash will abheben

Ein 36-Jähriger bastelt seit Jahren an seinem Flugzeug

Der Traum sei­ner Ju­gend steht hin­ter zwei Lehm­hüt­ten auf ei­ner Wie­se, weit hin­ten gra­sen ein paar Rin­der. As­melash Ze­fe­ru schiebt ein Blech zur Sei­te, das den ros­ti­gen Mo­tor der »K-570A« ab­deckt. Er wer­de das ers­te selbst­ge­bau­te Flug­zeug in der Ge­schich­te Äthio­pi­ens in die Luft brin­gen, er­klärt er in staat­s­tra­gen­dem Ton. Ja wir­k­lich, die­ses Flug­zeug.

Weiterlesen
Aschaffenburg 07.09.2016

Von Afrika berühren lassen

Min­des­tens ei­ne Mil­li­on Back­stei­ne wer­den für den Kin­der­gar­ten und das Schwes­tern­haus im tan­sa­ni­schen Li­t­um­ban­dyo­si ge­braucht - da­bei hilft die Pfarrei­ge­mein­schaft Glatt­bach-Jo­han­nes­berg (Kreis Aschaf­fen­burg). Afri­ka braucht Un­ter­stüt­zung. Das ist das ei­ne Bild des Kon­tin­ents. Aber der Erd­teil zeich­net sich durch vie­le Far­ben aus, durch be­droh­li­che wie leuch­ten­de.

Weiterlesen
ELFENBEINKÜSTE/Abidjan 07.09.2016

Nur eine Utopie? Afrika will sich selbst ernähren

Landwirtschaft: Experten sehen vor allem einen Schlüssel für eine bessere Versorgung: Frauen müssen mehr Rechte erhalten

Al­bert Kan­ga Aza­gu­ie hat es ge­schafft. 30 Ki­lo­me­ter von Abid­jan ent­fernt, der Haupt­stadt der El­fen­bein­küs­te, be­sitzt er ei­ne 15 Hektar gro­ße Koch­ba­na­nen-Plan­ta­ge. Ein Hektar wirft im Durch­schnitt ei­ne Ern­te von zwölf Ton­nen ab. »Ich bin jetzt ein Groß­bau­er«, er­zählt er. Kan­ga be­lie­fert nicht nur die Su­per­markt-Ket­ten in der Um­ge­bung, son­dern ex­por­tiert sei­ne Koch­ba­na­nen so­gar nach Ita­li­en.

Weiterlesen
TANSANIA/Litembo 26.07.2014

Auf staubigen Pisten zum Klinikarzt

Eine gute Infrastrukur ist Voraussetzung für Wachstum - ein Beispiel aus Mbinga im Westen Tansanias

Klaus Veeh ist be­geis­tert vom Fort­schritt. Vor al­lem in der Pro­vinz­stadt Mbin­ga, die der Part­ner­diöze­se des Bis­tums Würz­burg den Na­men ge­ge­ben hat. »Mehr Ver­kehr, mehr Han­del, mehr Kon­tak­te - in Mbin­ga geht’s voran«, be­sch­reibt es Veeh, der Afri­ka-Re­fe­rent des Bis­tums ist und schon mehr als 30 mal in Tan­sa­nia war. Der Fort­gang hat ei­nen Grund: die neue Stra­ße.

Weiterlesen
TANSANIA/Mbinga 30.07.2014

Jonathan und sein China-Flitzer

Mopedtaxi-Fahren ist in Mbinga ein Job wie viele andere

Jo­nat­han braucht Kund­schaft. Mit wa­chen Au­gen, di­cker Wind­ja­cke und an­ge­schal­te­tem Han­dy war­tet er mit sei­ner »SanGL« auf der Haupt­ein­kaufs­stra­ße von Mbin­ga. Sams­tag­mit­tag. In der Stadt im Wes­ten Tan­sa­nias ist viel los, aber es gibt eben auch vie­le Mo­ped­ta­xen. »Ich hab noch nicht ge­nug zu­sam­men«, sagt er. Min­des­tens 4000 Tan­sa­ni­sche Schil­ling - das sind rund zwei Eu­ro - muss er heu­te ein­fah­ren.

Weiterlesen
LIBERIA/Monrovia 29.11.2012

Der Krieg ist vorbei, der Überlebenskampf nicht

Am Süd­zip­fel von Mam­ba Po­int wie­gen sich die Pal­men im her­an­brau­sen­den Wind. Ein ums an­de­re Mal bran­det der At­lan­tik laut­stark auf den Sand­strand von Mon­ro­via. Ei­gent­lich ein Idyll. Aber da­für ha­ben hier nur we­ni­ge ein Au­ge.

Weiterlesen

Artikel